20.10.2015
FLUG REVUE

Flug nach Mallorca fortgesetztGermanwings-Airbus A330 verliert Triebwerksabdeckung

Ein Airbus A330-200, der unter Germanwings-Flugnummer von Köln nach Palma unterwegs war, hat am Dienstag Teile der linken Triebwerksverkleidung verloren. Die Besatzung entschied sich, den Flug nach Palma fortzusetzen.

Airbus_A330-200_D-AXGA_Eurowings (1) (jpg)

Ein für Germanwings fliegender Airbus A330 in den Farben von Eurowings hat eine Haube seiner Triebwerksverkleidung verloren aber konnte seinen Flug fortsetzen. Foto und Copyright: Germanwings  

 

Während des Starts nach Palma um 6.56 Uhr habe sich bei Flug 4U 592, einem bereits in den neuen Eurowings-Farben lackierten Airbus A330, in Köln am Dienstag ein Teil der Abdeckung des linken Triebwerks gelöst, teilte Germanwings mit. Die Abdeckung sei neben der Startbahn des Flughafens Köln/Bonn, gleich nach dem Abheben des A330, sichergestellt worden. Es handele sich um eine Ummantelung des mittleren Rings des Triebwerks. 

Im Cockpit habe es keinerlei Indikationen gegeben, dass dieses Teil der Ummantelung gefehlt habe. Die Piloten seien, bereits im französischen Luftraum fliegend, per Funk über den Sachverhalt informiert worden. Da ein sicherer Flugverlauf nach ihrer Meinung weiterhin gegeben war, hätten sich die Piloten entschlossen, den Flug nach Palma de Mallorca wie geplant fortzusetzen, meldete Germanwings. Das Flugzeug sei um 8.58 Uhr sicher in Palma gelandet. Für die 169 Fluggäste und 13 Besatzungsmitglieder habe keine Gefahr bestanden. 

Lufthansa Technik sei vor dem Flug, in der Nacht zum Dienstag, mit der Wartung des Flugzeugs beauftragt gewesen. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) sei informiert und untersuche zusammen mit Lufthansa Technik, warum sich das Teil gelöst habe.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Lufthansa Technik Noch Ausbildungsplätze frei

21.02.2017 - Bei der Lufthansa-Technik-Gruppe werden die letzten freien Ausbildungsplätze in Kürze vergeben. Für fünf Berufe können sich Interessenten noch bewerben. … weiter

Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter

Abschied vom Regionalfliegen Eurowings mustert letzte CRJ900 aus

16.02.2017 - Eurowings vereinheitlicht ihre Flotte mit der A320-Familie von Airbus. Am Mittwoch schied die letzte CRJ von Bombardier aus dem Bestand aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App