11.03.2015
FLUG REVUE

Schnelle Reaktion auf innerdeutsche Ryanair-StreckeGermanwings fliegt beide Berliner Flughäfen parallel an

Die Niedrigpreisfluggesellschaft Germanwings bedient die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld ab Köln und Stuttgart ab Herbst parallel. Damit stellt sich das Unternehmen dem innerdeutsch wachsenden Rivalen Ryanair entgegen, der die Route von Köln nach Schönefeld künftig ebenfalls bedient.

Germanwings Airbus A319 am Boden rollend neue Lackierung

Germanwings bedient die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld künftig ab Köln und Stuttgart parallel. Foto und Copyright: Germanwings  

 

Germanwings bediene künftig als einzige Fluggesellschaft sowohl von Köln/Bonn als auch von Stuttgart die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld, teilte Germanwings mit. Die deutsche Airline erhöhe dafür die Zahl der täglichen Berlin-Flüge ab Köln/Bonn auf bis zu 13, ab Stuttgart auf zehn. Damit habe sie das auf den Strecken umfangreichste Angebot aller Fluggesellschaften. 

Germanwings legt jeweils drei neue tägliche Verbindungen zwischen Berlin-Schönefeld und Köln/Bonn sowie Stuttgart auf. Bisher flog Germanwings bereits bis zu zehnmal pro Tag zwischen Köln/Bonn und Berlin-Tegel und bis zu sieben Mal pro Tag von Stuttgart nach Berlin-Tegel.

Die Fluggäste hätten in der Vergangenheit vermehrt auch Flugverbindungen zum Airport Schönefeld im Südosten der Hauptstadt nachgefragt, so Germanwings. Die Lufthansa-Tochter hatte ihre Berliner Flüge seit 2003 über Schönefeld abgewickelt, war aber 2012 komplett nach Tegel umgezogen, um dem Lufthansa-Stammpublikum entgegen zu kommen.

Auf den neuen Strecken Köln/Bonn – Berlin-Schönefeld und Stuttgart – Berlin-Schönefeld startet Germanwings zu Preisen ab 19,99 Euro inklusive aller Steuern und Entgelte. Die neuen Flüge starten ab Köln/Bonn zum 5. Oktober 2015, ab Stuttgart zum 25. Oktober 2015.



Weitere interessante Inhalte
Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter

Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App