08.01.2015
FLUG REVUE

Niedrigpreistochter übernimmt 115. LH-StreckeGermanwings schließt Lufthansa-Streckenübernahme ab

Mit der Übergabe der Strecke Düsseldorf–Zürich von Lufthansa an Germanwings hat die Lufthansa-Gruppe eines der größten Strukturprojekte der Unternehmensgeschichte am Donnerstag fristgerecht abgeschlossen.

Germanwings Airbus A319 am Boden rollend neue Lackierung

Germanwings hat die Übernahme von 115 früheren Lufthansa-Strecken erfolgreich abgeschlossen. Foto und Copyright: Germanwings  

 

Mit dem Übergang der Strecke Düsseldorf–Zürich sei die Bündelung aller Inlands- und Europastrecken abseits der beiden Drehkreuze Frankfurt und München bei Germanwings nach Plan vollendet worden, teilte Lufthansa am Donnerstag mit. Insgesamt habe Germanwings in den vergangenen Monaten 115 Strecken von Lufthansa übernommen, die größte Anzahl mit 52 Strecken am Flughafen Düsseldorf.

Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr sagte: „Mit dem heutigen Erstflug der Germanwings von Düsseldorf nach Zürich wird das bisher größte Projekt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Lufthansa Gruppe erfolgreich abgeschlossen. Die Positionierung der neuen und deutlich größeren Germanwings ist hervorragend gelungen. Mein Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die hart für diesen Erfolg gearbeitet haben. Im WINGS-Geschäftsmodell vereinen wir durch niedrige Kosten ermöglichte, günstige Preise mit der Pünktlichkeit und dem Qualitäts- und Sicherheitsanspruch der Lufthansa Gruppe. Diese Kombination kommt bei unseren Fluggästen gut an und findet zunehmend Anklang in vielen europäischen Märkten. Der Erfolg des Projekts stärkt daher zugleich unsere Zuversicht für die Schaffung unserer neuen Eurowings, die noch in diesem Jahr starten wird.“

Thomas Winkelmann, Sprecher der Germanwings-Geschäftsführung sagte: „Nie waren wir größer, nie waren wir an so vielen deutschen Flughäfen Marktführer. Noch viel wichtiger ist jedoch, dass wir wirtschaftlich wieder auf Erfolgskurs sind.“ Die neue Verbindung zwischen Düsseldorf und Zürich wird von Germanwings mit 24 wöchentlichen Flügen zählt zu den volumenstärksten Strecken ab der nordrheinwestfälischen Landeshauptstadt.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Abschied vom Regionalfliegen Eurowings mustert letzte CRJ900 aus

16.02.2017 - Eurowings vereinheitlicht ihre Flotte mit der A320-Familie von Airbus. Am Mittwoch schied die letzte CRJ von Bombardier aus dem Bestand aus. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App