23.09.2010
FLUG REVUE

Germanwings BestellungGermanwings sieht acht zusätzliche A319 als Wachstumsindikator

Germanwings schätzt die Bestellung von acht zusätzlichen Airbus A319 für die Flotte der Lowcost-Airline als Beleg für die weiteren Wachstumspotentiale.

A319_Germanwings TO Hamburg

Airbus A319 von Germanwings beim Start in Hamburg. Die Airline will hier zum Winterflugplan 2009 mehrere neue Strecken anbieten. (C) Foto: FLUG REVUE / Heiko Stolzke  

 

Thomas Winkelmann, Sprecher der Germanwings-Geschäftsführung erklärte nach Angaben des Unternehmens: „Wir trauen uns zu, diese acht zusätzlichen Flugzeuge wirtschaftlich erfolgreich einzusetzen. Wir sind uns sicher, dass wir die zusätzlichen Kapazitäten auch absetzen können.  Die neuen A319 werden auch die Flughäfen an unseren Standorten stärken und für zusätzliche Arbeitsplätze sorgen. Unser Geschäftsmodell funktioniert hervorragend und wird vom Markt angenommen. Das haben wir auch in den vergangenen Krisenjahren bewiesen.“

Die Airbus A319 in derselben Konfiguration wie die Jets aus der bestehenden Flotte werden sukzessive in den kommenden Jahren ausgeliefert. Germanwings wandelt damit eine Option, die seit Bestellung der ersten Tranche an Jets im Jahr 2005 bei Airbus besteht, in Festbestellungen um.

Mit den neuen Flugzeugen hat Germanwings nach eigenen Angaben die Möglichkeit, ihre Flotte von derzeit 30 Flugzeugen innerhalb kurzer Zeit um fast 30 Prozent auszubauen.    

Thomas Winkelmann: „Der Kauf dieses Flugzeugtyps unterstreicht unser Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Deutschland, da diese zum großen Teil in Hamburg hergestellt werden und damit Arbeitsplätze im eigenen Land sichern.“



Weitere interessante Inhalte
OAG-Report Die zehn pünktlichsten Airlines 2016

05.01.2017 - Der britische Dienst für Luftfahrtdaten OAG hat seinen Pünktlichkeitsreport für das Jahr 2016 veröffentlicht. Deutsche Fluggesellschaften schafften es nicht unter die Top 10. … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Passagierflugzeuge

21.09.2016 - Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Mehr als drei Millionen Starts Weltweiter Luftverkehr bricht im Juni Rekord

01.07.2016 - Laut dem Global Aviation Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) überschreitet die Anzahl der globalen Flugbewegungen erstmals in einem Juni die Marke von drei Millionen geplanten … weiter

Billigflieger – Low Cost Monitor 2016 des DLR Ein Trio dominiert Deutschland

18.05.2016 - Ticketpreise, angebotene Strecken, beliebteste Ziele: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat den deutschen und europäischen Markt der Billigflieger-Airlines analysiert. … weiter

Germanwings-Absturz BEA legt Abschlussbericht vor

14.03.2016 - Die französische Unfalluntersuchungsbehörde BEA hat am Sonntag ihren Abschlussbericht zum Absturz eines Airbus A320-200 von Germanwings in den französischen Seealpen vom 24. März 2015 vorgelegt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App