11.02.2010
FLUG REVUE

Himmelreich löst Kurth bei Air Berlin ab

Helmut Himmelreich wird zum 1. März 2010 die vakant gewordene Position des Chief Maintenance Officer besetzen. Das hat der Vorstand der Air Berlin am Donnerstag beschlossen.

Helmut Himmelreich, Jahrgang 1952, war seit Juli 2007 Senior Executive Vice President bei SR Technics. Im Rahmen dieser Position hat er die Restrukturierung und Neuausrichtung von Technik-gesellschaften in der Schweiz, Großbritannien, Irland und Malta vorangetrieben.

Am 9. Februar hatte Air Berlin bekannt gegeben dass aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im Zusammenhang mit der künftigen strategischen Positionierung der Technikgesellschaften und ihrer Einbindung in die Air Berlin Group sich der Vorstand der Air Berlin und Wolfgang Kurth, Chief Maintenance Officer, auf ein einvernehmliches Ausscheiden von Wolfgang Kurth aus dem Unternehmen mit sofortiger Wirkung verständigt haben.

Kurth hatte zunächst von 2006 an beratend für die Air Berlin Group gearbeitet. Vom 1. Juli 2007 an übernahm er zusammen mit Helmut Weixler die Geschäftsführung der dba und trug damit maßgeblich zur Sanierung und Integration der dba in die Air Berlin Group bei. Zum 1. Juni 2008 wurde Wolfgang Kurth dann zum Chief Maintenance Officer bei Air Berlin berufen. Er hat in dieser Zeit die Grundlagen für einen Prozess zur kontinuierlichen Performance-Verbesserung gelegt und maßgeblich zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit dieses wichtigen Unternehmensteils beigetragen.



Weitere interessante Inhalte
Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot