08.08.2013
aero.de

IAG sichert 44 Langstreckenflieger für Iberia

Der Airlinekonzern IAG hat bei Airbus und Boeing neue Flugzeuge für die Langstrecken seiner angeschlagenen spanischen Tochter Iberia optioniert.

"Wir halten Optionen, die uns eine Modernisierung und den Ausbau unserer Langstreckenflotte ermöglichen", enthüllte Iberia-Chef Luis Gallego vor Analysten. Die von der IAG für Iberia geschlossenen Optionsverträge umfassten 32 Airbus A350-900 und zwölf Boeing 787-9.

Iberia muss gerade eine finanzielle Durststrecke durchstehen und versucht mit harten Einschnitten beim Personal Kosten zu senken. Im Umfang der Optionen drückt sich aber ein gewisser Optimismus aus - 44 neue Flugzeuge wären glatte zehn Maschinen mehr, als Iberia derzeit auf der Langstrecke einsetzt.

Aktuell umfasst die Iberia-Interkontflotte 17 Airbus A340-600, 13 340-300 und vier A330-300. Weitere vier A330-300 stehen noch zur Auslieferung an und werden mit ihrem Eintreffen ältere A340-300 ersetzen.

Auch Iberias IAG-Schwester British Airways verfolgt bei den mittelgroßen Langstreckenjets eine duale Strategie. Die Briten planen ihre Zukunft mit 36 Airbus A350-1000 und 42 Boeing 787.

Die Airline wird Boeings Dreamliner in allen angebotenen Größen betreiben und hat sich bisher auf acht 787-8, 16 787-9 und zwölf 787-10 festgelegt. Bei sechs 787-Aufträgen soll über das genaue Modell später entschieden werden. British Airways gilt zudem als potenzieller Erstkunde des 777-Nachfolgers 777X, den Boeing gegen Jahresende vorstellen dürfte.



Weitere interessante Inhalte
Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App