IAG will spanischen Günstigflieger Vueling übernehmen

Die International Consolidated Airlines Group (IAG) greift nach dem spanischen LCC Vueling.

Vueling Airbus A320

Vueling Airbus A320, © Ingo Lang, edition airside  

 

Der Vorstand werde heute (Donnerstag) darüber beraten, Vueling ein Angebot für eine Komplettübernahme vorzulegen, bestätigte der Dachkonzern von British Airways und Iberia in einer knappen Börsenmitteilung. Iberia hält bereits einen Anteil von 46 Prozent an dem schnell wachsenden Günstigflieger mit Hub in Barcelona El-Prat.

Vueling wurde 2004 gegründet und ist inzwischen nach Iberia die zweitgrößte spanische Fluggesellschaft. Zu den Gründungsgesellschaftern der Airline gehörte neben Finanzinvestoren auch der erfolgreiche US LCC JetBlue Airways, der seine Anteile allerdings nach und nach abbaute.

Im vergangenen Jahr beförderte Vueling zwölf Millionen Passagiere. Bei einem Umsatz von 864 Millionen Euro blieb der Airline ein Gewinn von 10,0 Millionen Euro in der Kasse.

Vueling hatte in diesem Jahr mehrere Strecken ihres insolventen Wettbewerbers Spanair übernommen und will 2013 weiter wachsen. Im nächsten Sommer wird das Unternehmen von Barcelona auch nach Dresden fliegen. Vueling äußerte sich bislang nicht zu den Übernahmeplänen der IAG.

Iberia startete mit der Tochter Iberia Express im März bereits einen eigenen Günstigableger, traf dabei aber auf große Widerstände ihrer Pilotengewerkschaft. Der IAG-Konzern hatte sich zuletzt mit der Übernahme der bmi von Lufthansa verstärkt.

Am Freitag wird IAG ihre Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Es wird erwartet, dass der Konzern dann auch weitere Einschnitte bei Iberia bekannt gibt. Während British Airways in den ersten sechs Monaten einen operativen Gewinn von 13 einflog, zog Iberia den Konzern mit einem Verlust von 263 Millionen Euro tief in die roten Zahlen.

IAG-Chef Willie Walsh bezeichnete die Probleme der spanischen Traditionsairline im August als "tiefgreifend und strukturell" und deutete Stellenstreichungen an. Dem Vernehmen nach stehen bei Iberia inzwischen 7.000 Arbeitsplätze auf der Kippe.

Mehr zum Thema "Zivilluftfahrt" aero.de / Dennis Dahlenburg



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Ab sofort erlaubt Vueling: Passagiere dürfen Elektronik an Bord nutzen

11.03.2014 - Ab sofort dürfen Passagiere von Vueling ihre elektronischen Geräte während des gesamten Fluges benutzen. Die spanische Fluggesellschaft verweist auf eine aktuelle Regelung der EASA sowie der … weiter

Airport Flughafen Nürnberg fällt auf 3,3 Millionen Passagiere

20.01.2014 - Der Flughafen Nürnberg hat im vergangenen Jahr den Spardruck bei airberlin besonders gespürt. "Vor allem die Einstellung des Drehkreuzes und damit die Ausdünnung des touristischen Angebots wirkten … weiter

Sommerflugplan 2014 Vueling fliegt von München nach Mallorca

16.01.2014 - Die spanische Airline Vueling baut ihren Flugplan aus. Ab dem 20. Juni 2014 gibt es eine tägliche Verbindung von München nach Palma de Mallorca. Im Februar werden zudem Sonderflüge nach Barcelona … weiter

Country-Managerin bei Vueling Airlines Ulla Siebke soll für Wachstum sorgen

04.09.2013 - Ulla Siebke ist neue Country-Managerin für Deutschland bei Vueling Airlines. Mit der neu geschaffenen Position möchte die spanische Fluggesellschaft ihr Wachstum auf dem deutschen Markt ausbauen. … weiter

Vueling legt solide Zahlen vor Vueling legt solide Zahlen vor

26.02.2013 - Der spanische LCC Vueling hat im vergangenen Jahr die Milliarde beim Umsatz geknackt. Die Erlöse seien um 28 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro gestiegen, gab die Airline am Mittwoch bekannt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

ILA Berlin Air Show
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 5-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 05/2014

FLUG REVUE
05/2014
14.04.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Adieu DC-10
- Boeing 787 im Test
- Hubbles Entdeckungen
- US Marines Helikopter
- Fiji Airways
- Probleme deutscher Flughäfen

aerokurier iPad-App