30.03.2010
FLUG REVUE

IATA Zahlen FebruarIATA: Deutlicher Aufwärtstrend bei Passagierzahlen und Fracht

Die IATA hat in ihrem Monatsbericht für Februar 2010 einen deutlichen Aufwärtstrend registriert. Das Passagieraufkommen stieg um 9,5 Prozent im Vergleich zu 2009, Fracht sogar um 26,5 Prozent.

Symbolfoto IATA Zahlen

In der IATA sind nahezu alle großen Airlines zusammengeschlossen. Der Verband gibt regelmäßig Einschätzungen zur wirtschaftlichen Lage der Branche (C) Archivfoto: FLUG REVUE / Stolzke  

 

Der Februar 2009 markierte nach Angaben der IATA während der Wirtschaftskrise den Tiefpunkt der Passagiernachfrage. Diese muss daher um weitere 1,4 Prozent zulegen, um das Niveau vor der Krise zu erreichen. Die Nachfrage im Frachtgeschäft ist im Februar 2010 verglichen mit dem Vorjahresmonat um 26,5 Prozent gestiegen. Sie war während der Rezession stärker als die Passagiernachfrage gesunken und muss um weitere 3 Prozent zulegen, um ein Level wie vor der Krise zu erreichen.

Giovanni Bisignani, Director General und CEO der International Air Transport Association erklärte: „Wir bewegen uns in die richtige Richtung. In zwei bis drei Monaten sollten sich die Verkehrszahlen wieder auf Vor-Krisen-Niveau befinden. Das ist aber noch keine vollkommene Erholung. Vor uns liegt die Aufgabe, uns an zwei Jahre verlorenes Wachstum anzupassen.“

Besonders bemerkenswert ist nach Einschätzung des Dachverbandes die gestiegene Auslastung, die im Februar 2010 bei 75,5 Prozent lag. Da Februar traditionell der verkehrsschwächste Monat ist, lag die Auslastung saisonbereinigt sogar bei einem Rekordwert von 79,3 Prozent. Während die Nachfrage um 9,5 Prozent gestiegen ist, erhöhte sich das Angebot verglichen mit dem Vorjahresmonat nur um 1,9 Prozent. Im Kurz- und Mittelstreckenbereich bleiben die Fluggesellschaften bei einer regulären Nutzung der Flugzeuge, im Langstreckenbereich sind die Flotten jedoch 8 Prozent weniger im Einsatz als 2008, dem Jahr vor Beginn der Wirtschaftskrise. Der daraus resultierende Anstieg der Stückkosten für Langstreckenflüge verzögert den positiven Effekt einer stärkeren Nachfrage, hieß es von der IATA.

Regional betrachtet spiegelt sich eine ungleichmäßige wirtschaftliche Erholung wider. Mit einem Plus von 4,3 Prozent verzeichneten Fluggesellschaften in Europa bei einer gleichzeitigen Verringerung der Kapazitäten um 0,5 Prozent das geringste Wachstum.

Airlines in Nordamerika verzeichneten bei einer Kapazitätsreduzierung um 3,0 Prozent ein Wachstum von 4,4 Prozent.

Ein kräftiges Plus von 13,5 Prozent melden Fluggesellschaften im asiatisch-pazifischen Raum. Die gestiegene Nachfrage war teilweise auf das chinesische Neujahrsfest zurückzuführen.

Das stärkste Plus aller Regionen verzeichneten mit 25,8 Prozent Airlines im Nahen und Mittleren Osten. Die Entwicklung der Reisemärkte in dieser Region sorgt für zusätzliche Nachfrage. Erfolgreicher Wettbewerb auf Langstreckenverbindungen nach Asien führte zu einem höheren Marktanteil für Fluggesellschaften aus dieser Region, die Verkehr über ihre Drehkreuze im Nahen und Mittleren Osten lenken. Airlines in Lateinamerika und Afrika haben im Februar 2010 verglichen mit dem Vorjahresmonat um 8,5 bzw. 9,2 Prozent zugelegt.



Weitere interessante Inhalte
Branchenvereinigung reduziert die Maße IATA will kleineres Handepäck

10.06.2015 - Die Airline-Branchenvereinigung IATA will die zulässigen Maße für das Handgepäck von Passagieren an Bord beschränken. Nur noch kleinere Koffer im neuen Maß sollen künftig an Bord dürfen. … weiter

IATA Sicherheitsbilanz 2010 IATA stellt Sicherheitsbilanz für 2010 vor

23.02.2011 - Die IATA hat am Mittwoch ihre Sicherheitsbilanz für das Jahr 2010 präsentiert. Demnach ist die Unfallquote auf einem historisch niedrigen Niveau. Dennoch bleiben regionale Unterschiede bei den Zahlen. … weiter

IATA Zukunftsprognose IATA-Prognose: Passagierzahl im Jahr 2014 bei 3,3 Milliarden

15.02.2011 - Die IATA rechnet in den kommenden Jahren mit einem weiter steigenden Passagieraufkommen. Nach Einschätzung des Dachverbandes werden 2014 insgesamt 3,3 Milliarden Passagiere unterwegs sein. Dies sind … weiter


IATA meldet für 2010 starkes Wachstum

02.02.2011 - Die Passagiernachfrage im internationalen Luftverkehr ist 2010 gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent gestiegen. Im Frachtverkehr konnte im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 20,6 Prozent … weiter

IATA Zahlen August IATA-Bilanz für August: Passagiernachfrage um 6,4 Prozent gestiegen

29.09.2010 - Die Passagiernachfrage im internationalen Flugverkehr ist im August 2010 verglichen mit dem Vorjahresmonat um 6,4 Prozent gestiegen. Das teilte die IATA mit. Die Nachfrage im Frachtgeschäft hat im … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App