04.08.2008
FLUG REVUE

4.8.2008 - IATA meldet FrachtrückgangIATA: Luftfrachtaufkommen sinkt

Die internationale Branchenorganisation der Linienfluggesellschaften, IATA, hat anhand ihrer neuesten Verkehrszahlen ein nur noch langsame Wachstum im internationalen Luftverkehr im Monat Juni festgestellt.

Die Passagiernachfrage habe sich lediglich um 3,8 Prozent erhöht. Dies stelle die niedrigste Wachstumsrate seit dem Jahr 2003 dar. Die Passagierauslastung sei auf 77,6 Prozent gefallen und liege damit 1,2 Prozentpunkte unter dem Stand von Juni 2007 mit 78,8 Prozent. Das internationale Luftfrachtaufkommen, ein wichtiger wirtschaftlicher Frühindikator, habe sich im Vergleich zum Juni des Vorjahres um 0,8 Prozent verringert.

 "Die globalen wirtschaftlichen Turbulenzen zeigen sich deutlich im Rückgang des Frachtaufkommens gegenüber dem Vorjahr. Obwohl die Passagiernachfrage um 3,8 Prozent angestiegen ist, stellt dies das geringste Wachstum seit der SARS Krise von 2003 dar, die sich massiv auf die Luftfahrtindustrie ausgewirkt hat. Mit Blick auf das nachlassende Buchungsverhalten von Endverbrauchern und Geschäftsleuten sowie die hohen Ölpreisen wird sich die Situation weiterhin zuspitzen", kommentierte Giovanni Bisignani, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der IATA, die aktuelle Bilanz.

Bisignani weiter: "Die Luftfahrtindustrie hat große Probleme. Die Verluste könnten in diesem Jahr 6,1 Milliarden US-Dollar betragen und damit weitaus mehr als die 5,6 Milliarden US-Dollar des Vorjahres. Eine sinkende Nachfrage und steigende Kosten setzen der Industrie schwer zu. Um dieses Krise zu bewältigen, ist sofortiges Handeln gefragt. Flughäfen und Flugsicherungen müssen sich an einen Tisch setzen und Vorschläge zur Kosteneinsparung vortragen. Die Arbeitskräfte müssen verstehen, dass Effizienz der einzige Weg zum Job-Erhalt ist. Regierungen müssen ihre verrückte Besteuerung beenden und Fluggesellschaften den Freiraum zum Zusammenschluss und zur Konsolidierung einräumen, wenn es aus wirtschaftlichen Gründen Sinn macht."



Weitere interessante Inhalte
Branchenvereinigung reduziert die Maße IATA will kleineres Handepäck

10.06.2015 - Die Airline-Branchenvereinigung IATA will die zulässigen Maße für das Handgepäck von Passagieren an Bord beschränken. Nur noch kleinere Koffer im neuen Maß sollen künftig an Bord dürfen. … weiter

IATA Sicherheitsbilanz 2010 IATA stellt Sicherheitsbilanz für 2010 vor

23.02.2011 - Die IATA hat am Mittwoch ihre Sicherheitsbilanz für das Jahr 2010 präsentiert. Demnach ist die Unfallquote auf einem historisch niedrigen Niveau. Dennoch bleiben regionale Unterschiede bei den Zahlen. … weiter

IATA Zukunftsprognose IATA-Prognose: Passagierzahl im Jahr 2014 bei 3,3 Milliarden

15.02.2011 - Die IATA rechnet in den kommenden Jahren mit einem weiter steigenden Passagieraufkommen. Nach Einschätzung des Dachverbandes werden 2014 insgesamt 3,3 Milliarden Passagiere unterwegs sein. Dies sind … weiter


IATA meldet für 2010 starkes Wachstum

02.02.2011 - Die Passagiernachfrage im internationalen Luftverkehr ist 2010 gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent gestiegen. Im Frachtverkehr konnte im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 20,6 Prozent … weiter

IATA Zahlen August IATA-Bilanz für August: Passagiernachfrage um 6,4 Prozent gestiegen

29.09.2010 - Die Passagiernachfrage im internationalen Flugverkehr ist im August 2010 verglichen mit dem Vorjahresmonat um 6,4 Prozent gestiegen. Das teilte die IATA mit. Die Nachfrage im Frachtgeschäft hat im … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App