09.12.2008
FLUG REVUE

9.12.2008 - IATAIATA Prognose für 2009: 2,5 Milliarden US-Dollar Verlust erwartet

Die IATA hat ihre Prognose für 2009 vorgestellt. Der Verband erwartet für die Luftfahrtindustrie 2009 einen Verlust von 2,5 Milliarden US-Dollar. In allen Regionen außer Nordamerika werden die Verluste 2009 höher als im Jahr 2008 sein, teilte die IATA mit.

 

Außerdem hat der Verband nach eigenen Angaben seine Prognose für 2008 aktualisiert und kündigt für Fluggesellschaften einen Verlust von 5 Milliarden US-Dollar an, nachdem in der Prognose vom September 2008 noch 5,2 Milliarden US-Dollar erwartet wurden.  

Die Verringerung des Verlustes von 2008 auf 2009 ist auf die erwarteten Ergebnisse nordamerikanischer Airlines zurückzuführen, die 2008 besonders von hohen Ölpreisen betroffen waren.  

Die IATA erwartet weiterhin, dass die Umsätze in der Industrie 2009 weltweit um 35 Milliarden auf 501 Milliarden US-Dollar und die Erträge um 3 Prozent zurückgehen werden. Der Luftfahrtverband kündigte zudem an, dass auch die Passagierzahlen um 3 Prozent abnehmen werden. Dies ist der erste Passagierrückgang seit 2001, im Jahr 2008 stiegen die Passagierzahlen noch um 2 Prozent. Auch beim Frachtverkehr rechnet die IATA mit einem Rückgang von 5 Prozent. Der durchschnittliche Ölpreis für 2009 wird mit 60 US-Dollar pro Barrel prognostiziert. 

„Die Aussichten sind düster, mit Verlusten von 2,5 Milliarden US-Dollar setzt sich die chronische Krise der Luftfahrtindustrie fort. Derzeit werden wir mit den schlechtesten Marktbedingungen seit 50 Jahren konfrontiert“, kommentierte Giovanni Bisignani, Director General und CEO der IATA, die aktuelle Prognose.  

Bisignani betonte, dass Airlines seit 2001 bemerkenswerte Verbesserungen erreicht haben, diese jedoch von der Wirtschaftskrise beeinflußt werden: „Die Treibstoffeffizienz ist um 19 Prozent gestiegen und Kosten für Verkaufs- und Marketingaktivitäten konnten um 13 Prozent reduziert werden.



Weitere interessante Inhalte
Branchenvereinigung reduziert die Maße IATA will kleineres Handepäck

10.06.2015 - Die Airline-Branchenvereinigung IATA will die zulässigen Maße für das Handgepäck von Passagieren an Bord beschränken. Nur noch kleinere Koffer im neuen Maß sollen künftig an Bord dürfen. … weiter

IATA Sicherheitsbilanz 2010 IATA stellt Sicherheitsbilanz für 2010 vor

23.02.2011 - Die IATA hat am Mittwoch ihre Sicherheitsbilanz für das Jahr 2010 präsentiert. Demnach ist die Unfallquote auf einem historisch niedrigen Niveau. Dennoch bleiben regionale Unterschiede bei den Zahlen. … weiter

IATA Zukunftsprognose IATA-Prognose: Passagierzahl im Jahr 2014 bei 3,3 Milliarden

15.02.2011 - Die IATA rechnet in den kommenden Jahren mit einem weiter steigenden Passagieraufkommen. Nach Einschätzung des Dachverbandes werden 2014 insgesamt 3,3 Milliarden Passagiere unterwegs sein. Dies sind … weiter


IATA meldet für 2010 starkes Wachstum

02.02.2011 - Die Passagiernachfrage im internationalen Luftverkehr ist 2010 gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent gestiegen. Im Frachtverkehr konnte im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 20,6 Prozent … weiter

IATA Zahlen August IATA-Bilanz für August: Passagiernachfrage um 6,4 Prozent gestiegen

29.09.2010 - Die Passagiernachfrage im internationalen Flugverkehr ist im August 2010 verglichen mit dem Vorjahresmonat um 6,4 Prozent gestiegen. Das teilte die IATA mit. Die Nachfrage im Frachtgeschäft hat im … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App