03.06.2014
aero.de

AirlinesIATA senkt Gewinnerwartung

Europas Fluggesellschaften werden nach Zahlen der IATA in diesem Jahr einen Gewinn von 2,8 Milliarden US Dollar erwirtschaften.

747-8i Nummer 75 Lufthansa Jumbo

Boeing 747-8 der Lufthansa. Foto und Copyright: Boeing  

 

Pro Passagier an Bord einer europäischen Airline sind dies 3,23 US Dollar Überschuss bei einer hauchdünnen Umsatzmarge von 1,3 Prozent.

Der internationale Airlineverband korrigierte die globale Gewinnerwartung für 2014 am Montag auf seinem Jahrestreffen in Doha von 18,7 auf 18,0 Milliarden US Dollar.

Selbst wenn man zu den glücklichen Airlines mit schwarzen Zahlen gehöre, "ist jeder Tag immer noch ein Ringen darum, die Erlöse über den Kosten zu halten", sagte IATA-Präsident Tony Tyler in Doha.

Mehr als die Hälfte des internationalen Branchengewinns werde in Nordamerika erwirtschaftet. Blieben den Airlines jenseits des Atlantik vor zwei Jahren noch 2,83 US Dollar je Passagier in der Kasse, seien es in diesem Jahr 11,03 US Dollar. Ihr erwarteter Gesamtgewinn von 9,2 Milliarden US Dollar entspreche einer operativen Marge von 4,3 Prozent, rechnet die IATA vor.

In Nahost werde je Passagier 8,98 US Dollar Überschuss erzielt, in Lateinamerika 4,21 US Dollar, in Asien 2,98 US Dollar und in Afrika 1,63 US Dollar. Die Marge am Golf bewege sich mit 2,6 Prozent im Mittelfeld der Industrie. Asien erreiche eine Marge von 1,6, Lateinameria von 3,0 und Afrika von 0,8 Prozent.

Größter Gewinner im weltweiten Luftverkehr bleibt auch 2014 die Ölindustrie. Die IATA schätzt, dass den Multis aus einer Tankrechnung von 212 Milliarden US Dollar an die Airlineindustrie etwa 24 Milliarden US Dollar Gewinn übrig bleiben werden.

Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Luftfahrt-Hochtechnologie aus Brandenburg Rolls-Royce baut 7000. Triebwerk in Dahlewitz

06.12.2016 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat in Dahlewitz bereits das 7000. Triebwerk produziert. Es wird an Gulfstream geliefert, um einen G550-Businessjet der Amerikaner anzutreiben. … weiter

Rekordzahlen 2016 11.111.111 Passagier in Köln Bonn

06.12.2016 - Der Köln Bonn Airport hat am Montag den 11.111.111. Fluggast in diesem Jahr begrüßt. Erstmals zählte der Flughafen 2016 mehr als elf Millionen Passagiere. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und GE XEOS baut Standort in Polen auf

06.12.2016 - Im polnischen Środa Śląska entsteht für 250 Millionen Euro ein Servicecenter für Wartung und Überholung von Großtriebwerken von GE Aviation. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Air France übernimmt ihre erste 787 Boeing liefert 500. Dreamliner aus

05.12.2016 - Am Freitag ist die erste Boeing 787 für Air France in Paris eingetroffen. Das via AerCap geleaste Flugzeug ist der 500. Dreamliner, den Boeing ausgeliefert hat. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App