01.08.2013
FLUG REVUE

Iberia dreimal wöchentlich Ecuador Airbus A340-600Iberia: Dreimal pro Woche nach Ecuador mit A340-600

Iberia wird ab Oktober dreimal pro Woche eine Nonstop-Verbindung von Madrid nach Quito anbieten. Die Gesellschaft wird auf der Strecke ihr größtes Muster, den Airbus A340-600, einsetzen.

Iberia A340-600

Iberia fliegt ab Oktober dreimal wöchentlich nonstop nach Quito. © Foto: Iberia  

 

Iberia will die Verbindung am 26. Oktober aufnehmen. Ziel des Nonstop-Fluges ab Madrid ist der neue Tababela-Flughafen der Hauptstadt Quito, der in der Lage ist, den großen Airbus abzufertigen. Der Airbus A340-600 von Iberia verfügt über 342 Sitze, 100 mehr als die Flugzeuge, die gewöhnlich Quito anfliegen. 42 Sitze sind für „Business Plus“-Passagiere reserviert.
Der Einsatz dieses großen Airbus-Musters erweitert zudem die Frachtkapazität auf der Ecuador-Strecke.

Iberia fliegt siebenmal pro Woche nach Quito, drei der Verbindungen sind Nonstop-Flüge in beide Richtungen. Die spanische Gesellschaft will darüber hinaus weiterhin vier Flüge auf der Strecke Madrid-Quito-Guayaquil-Madrid anbieten. Um den Anschluss nach Guayaquil zu gewährleisten, wird Iberia mit LAN zusammenarbeiten.
Iberia arbeitet derzeit an der Ausstattung seiner Flotte von A340-600 mit neu gestalteten Business- und Touristenklassesitzbereichen. In der Touristenklasse wird es künftig breitere Sitze und individuelle Neun-Zoll-Bildschirme geben. Iberia betreibt 17 Flugzeuge dieses Musters. Die Modernisierung soll innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein.
Iberia unterhält insgesamt 32 Verbindungen zwischen Spanien und Zielen in dem südamerikanischen Land.



Weitere interessante Inhalte
Lackierung aufgefrischt Lufthansa-Airbus bekommt neues Bayern-München-Design

17.07.2017 - Das Flugzeug geht mit seinem Partnerverein erstmals auf die „Audi Summer Tour 2017“. Für die deutsche Airline Grund genug, die bisherige Sonderlackierung zu aktualisieren. … weiter

Neue Software soll das Reisen erleichtern IAG investiert in Start-up-Firmen

24.04.2017 - Die britisch-spanische Airline-Gruppe IAG hat sich an zwei Start-up-Unternehmen beteiligt. Diese entwickeln Software mit Reisebezug. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot