30.11.2012
aero.de

Iberia setzt auf neue Flugzeuge für die Langstrecke

Die angeschlagene IAG-Gesellschaft Iberia will mit neuen Flugzeugen für die Langstrecke und Investitionen ins Produkt 2013 den Turnaround einleiten.

Im Januar werde der erste von acht neuen Airbus A330-300 in der Flotte eintreffen, teilte Iberia am Donnerstag mit.

Die Airline hatte die Flugzeuge nebst Optionen für acht weitere A330-300 im März 2011 bei Airbus bestellt. Mit den A330-300 will Iberia in die Jahre gekommene A340-300 ersetzen.

Die neuen Flugzeuge werden bereits mit einem überarbeiteten Bordprodukt geliefert, das vor allem Reisen in der Economy Class aufwerten soll. Die neue Kabine soll auch in der A340-600-Flotte installiert werden.

Iberia leidet wegen der spanischen Wirtschaftskrise und strukturellen Defiziten an hohen Verlusten. "Jeden Tag verbrennt die Gesellschaft 1,7 Millionen Euro", sagte Iberia-Chef Rafael Sánchez-Lozano Anfang des Monats. Von Januar bis September habe Iberia 262 Millionen Euro operativen Verlust eingeflogen.

Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Neue Software soll das Reisen erleichtern IAG investiert in Start-up-Firmen

24.04.2017 - Die britisch-spanische Airline-Gruppe IAG hat sich an zwei Start-up-Unternehmen beteiligt. Diese entwickeln Software mit Reisebezug. … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App