13.07.2015
FLUG REVUE

VIP-Jumbo-Ersatz durch ZweistrahlerInder wollen gebrauchte Boeing 777 als neue Regierungsflieger

Die indische Regierung will ihre beiden für Regierungstransporte eingesetzten Boeing 747-400 gegen zwei gebrauchte Boeing 777-300ER aus der Flotte von Air India tauschen.

777-300ER_Air_India Bild (Standa

Zwei Boeing 777-300ER von Air India sollen künftig für die indische Regierung als VIP-Transporter fliegen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Wie die indische Zeitung "Economic Times" berichtete, sei die Entscheidung der Regierung Modi bereits gefallen. Die beiden über 25 Jahre alten Jumbo Jets würden durch die beiden jüngsten Boeing 777-300ER im Bestand von Air India ersetzt. Am 1. Oktober finde der Eigentümerwechsel statt, wenn die im Jahr 2010 gebauten Gebrauchtflugzeuge von der Airline als VIP-Transporter zum Verteidigungsministerium wechselten. Der heutige Stückpreis werde, gebraucht und schon teilweise abgeschrieben, mit noch 100 bis 105 Mio. Dollar veranschlagt. 

Zwar habe Air India bei Boeing noch drei offene Boeing 777-Bestellungen, diese sollten jedoch in Bestellungen für zehn oder elf Boeing 737 für die Niedrigpreistochter Air India Express umgewandelt werden. Eigene VIP-Flugzeuge neu zu beschaffen sei der Regierung zu teuer. Das neue Flugzeug müsse vor allem Nonstop-Langstrecken schaffen. Hier habe die 777-300ER, etwa bei den sehr langen Flügen aus Indien in die USA, Vorteile gegenüber der bisherigen 747-400. Indien hatte auch als möglicher Abnehmer von Boeing 747-8 Intercontinental als VIP-Flugzeug gegolten.

Dagegen werden Pakistan International Airlines (PIA) neuerdings Pläne nachgesagt, bei Boeing schon erteilte 777-Bestellungen nachträglich in 747-8-Aufträge umwandeln zu wollen. Diese Flugzeuge würden aber als reguläre Airliner genutzt werden und nicht als VIP-Transporter.



Weitere interessante Inhalte
Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

20 Boeing 777-9 und 19 Boeing 787-10 Singapore Airlines wird neuer 777X-Kunde

09.02.2017 - Singapore Airlines hat am Donnerstag seine Kaufabsicht für 20 Boeing 777-9 und 19 weitere 787-10 bekannt gegeben. … weiter

Zweite Triebwerksstörung einer 777 im LH-Konzern Boeing 777 von Austrian landet nach Triebwerksausfall zwischen

06.02.2017 - Eine Boeing 777 von Austrian Airlines auf dem Weg von Bangkok nach Wien landete am Montag nach einem Triebwerksausfall unbeschadet in Istanbul zwischen. Es ist bereits der zweite Triebwerksausfall an … weiter

US-Sportfinale im Flug sehen Turkish Airlines überträgt "Super Bowl"

31.01.2017 - Am 5. Februar überträgt Turkish Airlines das amerikanische NFL-Finale "Super Bowl" live an Bord ihrer Flugzeuge mit Internet. … weiter

Kein Höhengewinn nach dem Durchstarten? Frachtjumbo verunglückt in Kirgistan

16.01.2017 - Nahe der kirgisischen Hauptstadt Bischkek ist am frühen Montagmorgen ein Frachtjumbo der türkischen myCargo-Airlines bei einer Zwischenlandung verunglückt. Der Großraumfrachter war im Auftrag von … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App