15.03.2016
FLUG REVUE

Erneuerung der iranischen VerkehrsflugzeugflotteIrans Airlines treffen sich mit Zulieferern und Flugzeugbauern

Nach dem Ende der UN-Wirtschaftssanktionen gegen den Iran bereiten sich Luftfahrtzulieferer und Flugzeugbauer auf die angekündigte Erneuerungswelle der iranischen Verkehrsflugzeugflotte vor und treffen sich mit den iranischen Airlines.

Airbus A340-300 Iran Aseman Airlines

Der Iran will mit Hilfe westlicher Hersteller seine Verkehrsflugzeugflotte erneuern. Hier ein moderner Airbus A340-300 von Iran Aseman Airlines. Foto und Copyright: Iran Aseman Airlines  

 

Als einer der Treffpunkte aller Beteiligten wird am 24. und 25. Mai in Istanbul erstmals der "Iran Commercial Aviation Congress" stattfinden. Dort wollen sich iranische Airlines und westliche Wartungsfirmen, Zulieferer und Flugzeugbauer treffen. Zu den angekündigten Airlines gehören Aseman Airlines, Atrak Air, Safiran Airlines, Kish Airlines und Iranian Naft Airlines. Neben der Beschaffung von neuen und gebrauchten Flugzeugen steht der Iran auch vor der Anpassung zahlreicher Vorschriften und Verfahren in seinem Zivilluftfahrtsektor an moderne Standards. Daran sollen westliche Experten mitarbeiten.

 

Inhaltlich geht es um die Kapitel 

-Flottenplanung 

-Einhaltung der geltenden Exportregeln

-Ersatzteilversorgung

-verwaltungstechnische Exportabläufe

-mögliche Gegengeschäfte

-gesetzliche Rahmenbedingungen

-Möglichkeiten der fortgesetzten Zusammenarbeit mit iranischen Airlines

 

Ende Januar hatte Irans Präsident Hassan Rouhani bei einem Staatsbesuch in Paris bereits den Kauf von 118 Flugzeugen bei Airbus angekündigt, darunter zwölf A380. Der Iran hat seinen Beschaffungsbedarf mit rund 500 Flugzeugen in den nächsten zehn Jahren umrissen, um seine veraltete Flotte, die teilweise noch aus der Zeit vor der Revolution stammt, zu erneuern.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Formationsflüge mit der A350 Airbus testet Wirbelschleppen hinter der A380

27.09.2016 - Die Wirbelschleppen hinter der A380 können leichteren Flugzeugen so gefährlich werden, dass einige Flughäfen erhöhte Sicherheitsabstände hinter dem Riesen vorschreiben. Wieviel Luft man tatsächlich … weiter

"DXB Plus" Emirates-Hub Dubai International baut neue A380-Gates

27.09.2016 - Der Flughafen Dubai International baut neue A380-Gates am Terminal 3. Schon jetzt gibt es am DXB mehr Kapazitäten für den Superjumbo als an jedem anderen Airport. … weiter

Streit um "launch aids" für Airbus WTO: EU-Flugzeugbau-Subventionen sind unrechtmäßig

23.09.2016 - Im erbitterten Streit zwischen den USA und der EU um unerlaubte Subventionen im zivilen Flugzeugbau hat die Welthandelsorganisation WTO den USA Recht gegeben: Die EU habe Airbus 22 Milliarden Dollar … weiter

Familienkonzept wurde zum Erfolgsgeheimnis Airbus begeht 25-jähriges Betriebsjubiläum seiner Flugzeugfamilie

22.09.2016 - Vor rund 25 Jahren führte Airbus mit der A320-Familie ein Familienkonzept ein, das mit der A330/A340, A380 und A350 fortgeschrieben wurde. Alle Flugzeuge werden nach der gleichen Bedienungsphilosophie … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Passagierflugzeuge

21.09.2016 - Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2016

FLUG REVUE
10/2016
12.09.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Solar Impulse 2
- Kippt Boeing die 747-8?
- Lufthansa-Halbjahresbilanz
- Einsatzbereitschaft F-35A
- Dassault Super Étendard
- Chinas Ambitionen im All
- Triebwerke-EXTRA

aerokurier iPad-App