18.01.2016
FLUG REVUE

UN-Sanktionen aufgehobenIrans Verkehrsminister stellt Airbus-Großauftrag in Aussicht

Irans Verkehrsminister Abbas Akhoundi hat am Wochenende angekündigt, dass sein Land nach der Aufhebung der UN-Sanktionen seine Verkehrsflugzeugflotte schon kurzfristig mit Airbus-Flugzeugen modernisieren wolle.

Boeing 747SP Iran Air

Noch aus den Zeiten des Schah von Persien stammt ein großer Teil der Flotte von Iran Air. Dazu zählen ältere Boeing 747, darunter in der verkürzten Ultralangstreckenversion Boeing 747SP (Foto). Foto und Copyright: Iran Air  

 

Gegenüber der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA sagte der Verkehrsminister am Sonnabend, der Iran habe bereits einen Vorvertrag unterzeichnet, um direkt nach dem Ende der UN-Sanktionen bei Airbus 114 Flugzeuge ungenannter Baureihen zu bestellen. Noch vor dem iranischen Neujahrsfest am 21. März werde der Iran die ersten Flugzeuge erhalten, sagte der Minister noch vor der -mittlerweile erfolgten- offiziellen Aufhebung der UN-Sanktionen. Diese hatten die Vereinten Nationen wegen des iranischen Atombombenprogramms erlassen.

Der Iran hat seinen Bedarf an neuen Verkehrsflugzeugen mit etwa 400 bis 500 Flugzeugen in den nächsten zehn Jahren beziffert. Die aus den siebziger Jahren stammende Bestandsflotte von etwa 250 Flugzeugen ist veraltet und zu klein. Nur 150 Flugzeuge können derzeit wegen Ersatzteilmangels eingesetzt werden.

Die iranische Nachrichtenagentur Tasnim zitierte den Verkehrsminister außerdem mit der Bemerkung, der Iran habe in den vergangenen Monaten mit großen Flugzeugherstellern verhandelt, um Iran Air mit Hilfe neuer Flugzeuge schnell zu restrukturieren. Außerdem gehe es um die Überholung der Bestandsflotte und um das Leasing von Flugzeugen.

Unterdessen erwägen die USA neue, nationale Sanktionen gegen den Iran, weil dessen gemeinsam mit Nordkorea durchgeführtes, ballistisches Raketenprogramm zur Herstellung atomwaffenfähiger Flugkörper geeignet sei.



Weitere interessante Inhalte
Erste Auslieferung angeblich binnen weniger Tage Iran Air vor ersten Airbus-Übernahmen?

17.11.2016 - Iran Air soll, laut Brancheninformationen, vor den ersten Flugzeugübernahmen bei Airbus stehen. Für eine besonders kurzfristige Lieferung will die iranische Fluggesellschaft demnach fabrikneue, … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

15.11.2016 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Startup oder Luftnummer? Jumbo-Airline wartet schon 27 Jahre auf die Betriebsgenehmigung

09.11.2016 - Baltia Air Lines nennt sich eine New Yorker Fluggesellschaft in Gründung, die seit 27 Jahren auf die US-Genehmigung zur Passagierbeförderung wartet. Seit dieser Zeit steht auch eine Boeing 747 zum … weiter

Jumbo als nächstes VIP-Flugzeug für die USA Boeing 747-8-Präsidentenjumbo passiert nächste Hürde

28.10.2016 - Die US Air Force hat die zweite Beschaffungsphase zur Vorbereitung eines Kaufs der Boeing 747-8 beschlossen. Das künftige Präsidentenflugzeug der USA soll ab 2024 einsatzbereit sein. … weiter

Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

05.10.2016 - Bis dato wurden 1525 von 1542 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App