01.07.2014
FLUG REVUE

Betriebserlaubnis erneuertItalienische Livingston darf weiter fliegen

Die italienische Fluggesellschaft Livingston darf ihren Flugbetrieb fortsetzen. Italiens Luftfahrtbehörde ENAC bestätigte die Betriebserlaubnis.

Airbus_A320_Livingston

Ein Airbus A320 von Livingston beim Start. Die italienische Airline kann ihren Flugbetrieb fortsetzen. Foto und Copyright: Livingston  

 

Die italienische Zivilluftfahrtbehörde ENAC habe die Betriebserlaubnis am 30. Juni bestätigt, teilte Livingston mit. Damit könnten sämtliche Flüge, trotz finanzieller Schwierigkeiten, wie geplant durchgeführt werden. Auch nach dem 14. Juli, also mit dem Auslaufen der alten Genehmigung, werde es keine Unterbrechung geben. Auch Flüge nach dem 14. Juli seien damit zum Kauf über die Reservierungssysteme, im Callcenter und die Webseite verfügbar.

Am 27. Juni habe das Gericht von Busto Arsizio Oliviero Tessara als juristischen Verwalter der privaten Airline aus Mailand eingesetzt. Er solle die finanziellen Verhältnisse des Unternehmens ordnen. Livingston danke den Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern für die erwiesene Unterstützung.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Airbus-Auslieferungen Hamburg schlägt Toulouse

30.01.2017 - Der Airbus-Standort Hamburg hat 2016 erstmals mehr Flugzeuge ausgeliefert als das größte Airbus-Werk in Toulouse. … weiter

Sofortversorgung für die Endmontage BLXS: Express-Lieferung für Airbus-Teile

25.01.2017 - Wenn in der Toulouser Airbus-Endmontage ein dringend benötigtes Teil fehlt oder geändert werden muss, springt die Unterstützungsgruppe BLXS ein. Sie baut und liefert binnen Stunden jedes gewünschte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App