28.08.2014
FLUG REVUE

Absichtserklärung für 32 RegionaljetsJapan Airlines will Mitsubishi MRJ kaufen

Die japanische Fluglinie hat den Mitsubishi MRJ als nächste Regionaljet-Generation für die JAL-Gruppe ausgewählt.

mitsubishi-mrj90-japan-airlines

Mitsubishi MRJ90 in den Farben von Japan Airlines (JAL). Foto und Copyright: Mitsubishi Aircraft Corporation  

 

Wichtiger Erfolg für Mitsubishi: Nach ANA konnte der Flugzeughersteller mit Japan Airlines die zweite größe Airline Japans als Kunden für den MRJ90 gewinnen. Die JAL-Gruppe hat eine Absichtserklärung über den Kauf von 32 Exemplaren unterschrieben, die ab 2021 bei der Tochterfirma J-AIR fliegen sollen. Die aktuelle Flotte besteht derzeit aus den Mustern Bombardier CRJ200 und Embraer 170. Mit dem Kauf steigt die Zahl der bestellten MRJ einschließlich Optionen auf 357. J-AIR erhält außerdem 15 weitere Exemplare der Embraer E170 und E190, die ab 2015 geliefert werden sollen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

15.11.2016 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Betreiber der Boeing 777

24.08.2016 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Luftverkehrsregion Nummer Eins Fluggesellschaften Asiens

07.03.2015 - In der Spitzengruppe des weltweiten Luftverkehrs rückt der Wachstumsmarkt Asien langfristig voran. Doch auch in Fernost herrscht kein völlig ungebremstes Wachstum. … weiter

Schadensersatzforderung in Milliardenhöhe Deutsche Bahn AG klagt gegen Luftfrachtkartell

03.12.2014 - Die Deutsche Bahn klagt gegen eine Reihe von Fluggesellschaften, die dem Unternehmen durch untereinander abgesprochene, überhöhte Kerosinzuschläge Schäden in Milliardenhöhe verursacht haben sollen. … weiter

Sicherheit NTSB schaltet sich in neue Boeing 787-Ermittlung ein

16.01.2014 - Erst vor wenigen Tagen hatte das NTSB seine Ermittlungen zu Vorkommnissen mit den in der Boeing 787 verwendeten Batterien für beendet erklärt. Jetzt gibt ein neuer Zwischenfall den Experten der US … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App