16.01.2013
FLUG REVUE

Japanische Airlines lassen ihre Boeing 787 am BodenJapanische 787 bleiben am Boden

Nach einem neuerlichen Zwischenfall mit Notlandung lassen die japanischen Fluggesellschaften ANA und Japan Airlines ihre Dreamliner vorsichtshalber am Boden stehen.

Delivery erste 787 ANA

Feierliche Übergabe der ersten Boeing 787 an ANA in Everett. Foto und Copyright: Boeing  

 

Laut einer Meldung des japanischen Fernsehsenders NHK war eine Boeing 787 von ANA am Mittwoch auf einem Inlandsflug nach Tokio, als Cockpitwarnungen über die Batterien und Rauch im vorderen Avionikraum eingingen. Nach der Wahrnehmung von Brandgeruch in Cockpit und Kabine erfolgten ein Notabstieg und eine Notlandung auf dem Flughafen Takamatsu.

Die 137 Passagiere und die Besatzung mussten das Flugzeug dort über Notrutschen verlassen. Dabei wurde ein Passagier am Rücken verletzt. Ein tatsächlicher Brand oder Rauch wurden nicht festgestellt. Unklar ist bisher, ob ein technischer Zusammenhang zwischen der angezeigten Batteriestörung und der Rauchwarnung besteht.

ANA und Japan Airlines erklärten, ihre 16 beziehungsweise fünf Dreamliner für weitere Kontrollen freiwillig am Boden zu lassen. Erst am Montag hatten die japanischen Behörden nach einer Serie von Pannen eine Untersuchung der Boeing 787 angeordnet.

Alle Inhalte zu Boeing 787-8 Dreamliner

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
787-Flotte von ANA Flugausfälle wegen Triebwerksproblemen

25.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft ANA muss in den kommenden Wochen offenbar mehrere Flüge ihrer Dreamliner-Flotte streichen. Wie verschiedene Medien berichten, gibt es Probleme mit Korrosion in den … weiter

Neuer Eigner bei deutschem Top-Anlagenbauer Chinesen kaufen Broetje-Automation

16.08.2016 - Die Shanghai Electric Group Co. aus China hat am Sonnabend von der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) das Unternehmen Broetje-Automation GmbH gekauft. Auch ein Fonds, der Minderheitsgesellschafter Dürr … weiter

Weltgrößter Betreiber der Boeing 787 ANA bereitet Übernahme ihres 50. Dreamliners vor

11.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) wird am 16. August ihren 50. Dreamliner übernehmen. Als weltgrößter Kunde der Boeing 787 hat ANA 83 Flugzeuge bestellt. … weiter

Boeing zieht 787-Einsatzbilanz Boeing: 100 Millionen Dreamliner-Passagiere befördert

10.08.2016 - US-Branchenriese Boeing meldet für seine Dreamliner-Familie die Beförderung von bereits über 100 Millionen Passagieren. … weiter

Jumbo-Produktionsrate steigt nicht wieder Boeing schreibt Programmkosten ab

22.07.2016 - Boeing hat bei mehreren Programmen Anlaufkosten abgeschrieben. Bei der 787 werden zwei unverkäufliche Testflugzeuge nun unter "Entwicklungskosten" verbucht und die Jumbo-Produktionsrate steigt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2016

FLUG REVUE
09/2016
08.08.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 60 Jahre FLUG REVUE
- Farnborough Airshow
- CSeries im Einsatz bei Swiss
- Boeing 747 Iron Maiden
- Testprogramm Embraer KC-390
- WLAN über den Wolken
- Gewitterortung am Flughafen

aerokurier iPad-App