Japanische Airlines lassen ihre Boeing 787 am Boden Japanische 787 bleiben am Boden

Nach einem neuerlichen Zwischenfall mit Notlandung lassen die japanischen Fluggesellschaften ANA und Japan Airlines ihre Dreamliner vorsichtshalber am Boden stehen.

Delivery erste 787 ANA

Feierliche Übergabe der ersten Boeing 787 an ANA in Everett. Foto und Copyright: Boeing  

 

Laut einer Meldung des japanischen Fernsehsenders NHK war eine Boeing 787 von ANA am Mittwoch auf einem Inlandsflug nach Tokio, als Cockpitwarnungen über die Batterien und Rauch im vorderen Avionikraum eingingen. Nach der Wahrnehmung von Brandgeruch in Cockpit und Kabine erfolgten ein Notabstieg und eine Notlandung auf dem Flughafen Takamatsu.

Die 137 Passagiere und die Besatzung mussten das Flugzeug dort über Notrutschen verlassen. Dabei wurde ein Passagier am Rücken verletzt. Ein tatsächlicher Brand oder Rauch wurden nicht festgestellt. Unklar ist bisher, ob ein technischer Zusammenhang zwischen der angezeigten Batteriestörung und der Rauchwarnung besteht.

ANA und Japan Airlines erklärten, ihre 16 beziehungsweise fünf Dreamliner für weitere Kontrollen freiwillig am Boden zu lassen. Erst am Montag hatten die japanischen Behörden nach einer Serie von Pannen eine Untersuchung der Boeing 787 angeordnet.

Alle Inhalte zu Boeing 787-8 Dreamliner

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Montage in Everett Erste 787 für American Airlines wächst bei Boeing heran

15.09.2014 - Die erste Boeing 787-8 für American Airlines wird derzeit bei Boeing montiert. In der ersten Oktoberwoche soll der neue Dreamliner die Produktionshalle verlassen. … weiter

Erster Dreamliner in Österreich Qatar Airways: Neu mit der Boeing 787 nach Wien

01.09.2014 - Zehn Jahre nach ihrer Betriebsaufnahme in Wien hat Qatar Airways ab September als neues und wesentlich größeres Muster die Boeing 787 im Linienverkehr mit Österreich eingeführt. … weiter

Jüngster Dreamliner startet nach China Xiamen Airlines erhält erste Boeing 787-8

01.09.2014 - Mit ihrem ersten Dreamliner hat die chinesische Xiamen Airlines, ein reinrassiger Boeing-Kunde, auch ihr erstes Großraumflugzeug in Dienst gestellt. … weiter

Boeing-Resteverwertung Boeing 787: CFK als Football-Schulterpanzer

28.08.2014 - Boeing will CFK-Materialreste, die bei der Herstellung des Dreamliners anfallen, künftig an den Sportartikelhersteller Russel Athletics geben, der daraus Schulterpanzer für Footballspieler herstellt. … weiter

Flottenmodernisierung mit CFK-Zweistrahler Royal Jordanian übernimmt ihren ersten Dreamliner

27.08.2014 - Die jordanische Fluggesellschaft Royal Jordanian hat mit ihrer ersten Boeing 787-8 in Everett das neue Flaggschiff ihrer Langstreckenflotte übernommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 10-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 10/2014

FLUG REVUE
10/2014
15.09.2014

Abonnements
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Royal International Air Tattoo
- Riesentwin Boeing 777X
- Etihad steigt bei Alitalia ein
- Bombardier Challenger 350
- Chengdu/PAC JF-17 Thunder
- Triebwerke-EXTRA
- Cassinis "Grand Tour"
- Langstreckenrekord auf dem Mars

aerokurier iPad-App