06.08.2013
FLUG REVUE

JetBlue Airways stellt neuen Suiten-Sitz vorJetBlue stellte neue Suiten-Sitze vor

Die amerikanische Niedrigpreisfluggesellschaft JetBlue führt ab 2014 eine in diesem Marktsegment ungewöhnlich luxuriöse neue Sitzklasse im Bug ihrer Airbus A321 ein. Auf US-Transkontinentalflügen können die Fluggäste dann auch 16 Schlafsessel und davon sogar vier "Private Suites"-Abteile buchen.

Der neue Schlafsessel JetBlue Private Seat

Die neuen Schlafsessel bei JetBlue werden paarweise und einzeln angeordnet. Der Einzelsitz wird als "Private Suite" vermarktet. Photo und Copyright: JetBlue Airways  

 

Mit der neuen Sitzklasse auf Transkontinentalflügen wolle man die Nachfrage ankurbeln und die neuen Sitze zu vertretbaren Aufschlägen anbieten, teilte JetBlue Airways mit. Die neuen Sitze würden ab dem zweiten Quartal 2014 auf den Routen von New York nach Los Angeles und nach San Francisco angeboten. Insgesamt 16 Schlafsessel würden im vorderen Kabinenbereich installiert. Vier davon stünden einzeln und seien durch Trennwände zu "Private Suites" separierbar.

"Unsere Kunden wollen mehr Premium-Optionen und darauf haben wir gehört", sagte JetBlue-Vorstandschef Dave Barger. Die 16 neuen Schlafsessel von Thompson Aero Seating würden in unterschiedlichen Anordnungen eingebaut. Reihe 1,3 und 5 erhielten eine 2+2-Bestuhlung, aber Reihe 2 und 4 die Luxus-Anordnung 1+1. In diesen beiden Reihen enstünden damit die "Private Suites".

Jede Suite verfüge über einen 15-Zoll-Fernsehmonitor. Auch der Rest der regulären Kabine weiter hinten (Anordnung 3+3) werde mit 10,1-Zoll-Monitoren an jedem Sitz überarbeitet. Dort könnten 100 TV-Kanäle empfangen werden. Außerdem stünden USB-Anschlüsse und, gegen Aufpreis, Breitband-Internet zur Verfügung.

Zunächst statte JetBlue elf neue Airbus A321 der Transkontinentalflotte mit der Private-Suites-Klasse aus. Diese 2014 aus Hamburg nach New York gelieferten A321 würden mit 16 Schlafsesseln, davon vier in "Private Suites", und 143 regulären Sitzen bestuhlt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Produktionsmeilenstein für die A320-Familie 7500. Standardrumpf-Airbus endmontiert

27.04.2017 - Im US-Endmontagewerk Mobile hat Airbus jetzt das 7500. Flugzeug seiner A320-Familie endmontiert. Es ist eine A321 für American Airlines. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Persische Premiere Iran Air: Erster Airbus A321 für den Iran

07.04.2017 - Ein Jahr nach dem Ende der Sanktionen erhielt der Iran sein erstes neu bestelltes Verkehrsflugzeug. Den Anfang machte ein Airbus A321. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App