07.02.2014
FLUG REVUE

MP3, Smartphone, E-ReaderJetzt erlaubt auch Ryanair elektronische Geräte an Bord

Die Billigfluggesellschaft Ryanair gestattet ihren Passagieren ab sofort die Nutzung elektronischer Geräte an Bord. Die Freigabe folgt auf eine neue Regelung der irischen Luftfahrtbehörde IAA.

Ryanair Hahn

Ab sofort dürfen bei Ryanair mitgebrachte elektronische Geräte während des Fluges genutzt werden. (c) Foto: FLUG REVUE/ Steinke  

 

Mit der Freigabe von MP3-Spielern, E-Readern und Smartphones an Bord gehört Ryanair zu den ersten Fluggesellschaften, die die Nutzung während des gesamten Fluges gestatten. Vorausgegangen ist eine Änderung der Regularien durch die zuständige irische Luftfahrtbehörde IAA.

Die Passagiere dürfen nunmehr ihre persönlichen elektronischen Geräte in Betrieb nehmen, sofern diese „im Flugmodus arbeiten und alle anderen Sicherheitsvorschriften beachtet werden.“ Es wird erwartet, dass die ebenfalls irische Fluggesellschaft Aer Lingus in Kürze eine gleichartige Regelung verkünden wird.

Das bisher geltende Verbot der Nutzung mitgebrachter elektronischer Geräte wurde in der jüngsten Zeit durch Luftfahrtbehörden mehr und mehr gelockert.

So hat Ende des Jahres British Airways die Nutzung elektronischer Geräte an Bord erlaubt. British Airways hat damit die Freigabe an ihre Passagiere weitergegeben, die sie von der britischen Luftfahrtbehörde CAA erhalten hat. Bedingung ist auch hier, dass der Flugmodus aktiviert ist. Wenn das sende- und empfangsfähige Gerät über einen solchen Modus nicht verfügt, darf es nicht während des Fluges benutzt werden. Gespräche mit dem Mobiltelefon will British Airways allerdings weiterhin erst nach dem Erreichen der Parkposition gestatten.

Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat unlängst die Vorschriften für die Nutzung elektronischer Geräte gelockert. Es bestünden keinerlei Sicherheitsrisiken während des gesamten Fluges oder bei Start und Landung oder beim Rollen. Daraufhin hat die skandinavische SAS den Gebrauch an Bord weitgehend freigegeben.

Bereits im Oktober hat die US-Luftfahrtbehörde FAA den Weg zu weitgehenden Erleichterungen frei gemacht. Demnach könne eine erweiterte Benutzung elektronischer Geräte an Bord von Verkehrsflugzeugen in allen Flugphasen ohne Beeinträchtigung der Flugsicherheit zugelassen werden. Die Entscheidung der FAA ging auf Empfehlungen einer Expertengruppe aus Fluggesellschaften, Flugzeugherstellern, Passagieren, Piloten, Flugbegleitern und der Elektronikindustrie zurück.



Weitere interessante Inhalte
ALIAS von Aurora Flight Sciences Roboter landet Boeing 737 im Simulator

17.05.2017 - Ein Automatisierungssystem des US-Luftfahrtunternehmens Aurora Flight Sciences hat eine Boeing 737 im Simulator autonom geflogen und gelandet. … weiter

Ryanair kündigt Route von Weeze nach Eilat an Vom Niederrhein ans Rote Meer

10.05.2017 - Ryanair bedient ab dem Winterflugplan eine neue Route von "Düsseldorf Weeze" am Niederrhein nach Owda in Israel. Der Wüstenflughafen liegt nahe Eilat und wird zweimal wöchentlich angesteuert. … weiter

Aktionäre stellen die Weichen Alitalia leitet Insolvenzverfahren ein

02.05.2017 - Die Aktionäre der defizitären italienischen Fluggesellschaft Alitalia haben nach dem in der Vorwoche gescheiterten Rettungsplan am Dienstag entschieden, ein Insolvenzverfahren einzuleiten. … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App