07.02.2014
FLUG REVUE

MP3, Smartphone, E-ReaderJetzt erlaubt auch Ryanair elektronische Geräte an Bord

Die Billigfluggesellschaft Ryanair gestattet ihren Passagieren ab sofort die Nutzung elektronischer Geräte an Bord. Die Freigabe folgt auf eine neue Regelung der irischen Luftfahrtbehörde IAA.

Ryanair Hahn

Ab sofort dürfen bei Ryanair mitgebrachte elektronische Geräte während des Fluges genutzt werden. (c) Foto: FLUG REVUE/ Steinke  

 

Mit der Freigabe von MP3-Spielern, E-Readern und Smartphones an Bord gehört Ryanair zu den ersten Fluggesellschaften, die die Nutzung während des gesamten Fluges gestatten. Vorausgegangen ist eine Änderung der Regularien durch die zuständige irische Luftfahrtbehörde IAA.

Die Passagiere dürfen nunmehr ihre persönlichen elektronischen Geräte in Betrieb nehmen, sofern diese „im Flugmodus arbeiten und alle anderen Sicherheitsvorschriften beachtet werden.“ Es wird erwartet, dass die ebenfalls irische Fluggesellschaft Aer Lingus in Kürze eine gleichartige Regelung verkünden wird.

Das bisher geltende Verbot der Nutzung mitgebrachter elektronischer Geräte wurde in der jüngsten Zeit durch Luftfahrtbehörden mehr und mehr gelockert.

So hat Ende des Jahres British Airways die Nutzung elektronischer Geräte an Bord erlaubt. British Airways hat damit die Freigabe an ihre Passagiere weitergegeben, die sie von der britischen Luftfahrtbehörde CAA erhalten hat. Bedingung ist auch hier, dass der Flugmodus aktiviert ist. Wenn das sende- und empfangsfähige Gerät über einen solchen Modus nicht verfügt, darf es nicht während des Fluges benutzt werden. Gespräche mit dem Mobiltelefon will British Airways allerdings weiterhin erst nach dem Erreichen der Parkposition gestatten.

Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat unlängst die Vorschriften für die Nutzung elektronischer Geräte gelockert. Es bestünden keinerlei Sicherheitsrisiken während des gesamten Fluges oder bei Start und Landung oder beim Rollen. Daraufhin hat die skandinavische SAS den Gebrauch an Bord weitgehend freigegeben.

Bereits im Oktober hat die US-Luftfahrtbehörde FAA den Weg zu weitgehenden Erleichterungen frei gemacht. Demnach könne eine erweiterte Benutzung elektronischer Geräte an Bord von Verkehrsflugzeugen in allen Flugphasen ohne Beeinträchtigung der Flugsicherheit zugelassen werden. Die Entscheidung der FAA ging auf Empfehlungen einer Expertengruppe aus Fluggesellschaften, Flugzeugherstellern, Passagieren, Piloten, Flugbegleitern und der Elektronikindustrie zurück.



Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Fluggast-Sofortentschädiger bleiben zulässig Passagiere dürfen ihre Rechte abtreten

08.11.2016 - Die Nutzung von sogenannten Fluggast-Sofort-Entschädiger-Diensten, die gegen Gebühr Entschädigungsleistungen für Flugpassagiere einklagen, dürfen nicht in den Airline-Geschäftsbedingungen … weiter

Niedrigpreis-Gigant am Rhein-Main-Airport Ryanair kommt nach Frankfurt/ Main

02.11.2016 - Europas größte Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair kommt 2017 nach Frankfurt/Main, an Deutschlands größten Drehkreuzflughafen. Dies und baldiges weiteres Wachstum in "FRA" kündigte die Airline am … weiter

Flottenvergrößerung erzeugt Personalbedarf Ryanair will im nächsten Jahr 1000 neue Piloten einstellen

07.10.2016 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird 2017 um weitere 50 fabrikneue Boeing 737-800 wachsen. Entsprechend planen die Iren auch schon Einstellungen für das Cockpit. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App