17.11.2014
FLUG REVUE

Qantas feiert das KänguruJohn Travolta nimmt Nostalgie-Boeing in Empfang

Qantas feiert sich selbst: mit einer farbrikneuen Boeing 737 in Nostalgielackierung. Markenbotschafter John Travolta hat das Flugzeug im Boeing-Werk in Seattle in Empfang genommen.

Boeing 737 Qantas Nostalgie John Travolta

Schauspieler John Travolta hat die Nostalgie-Boeing-737 von Qantas im Boeing-Werk in Seattle in Empfang genommen. © Foto und Copyright: Qantas  

 

Das Wappentier der australischen Fluggesellschaft Qantas ist das Känguru – seit 70 Jahren. Aus Anlass dieses Jubiläums hat Qantas einer fabrikneue Boeing 737 eine Nostalgielackierung geben lassen. „Markenbotschafter“ John Travolta hat das Flugzeug jetzt offiziell bei Boeing in Seattle in Empfang genommen. Die Lackierung entspricht derjenigen, wie sie bei Qantas in den 1970er Jahren üblich war. Das markanteste Element dieser Lackierung ist das ockerfarbene Band, das die Fensterreihen umfasst. Der Farbton soll an das australische Outback erinnern.

Am Heck trägt die Boeing das zu jener Zeit verwendete Logo, das ein Känguru mit Flügeln zeigt. 1984 verlor das Känguru bei einer Designänderung seine Flügel. Das aktuelle Logo wurde 2007 eingeführt. Das erste Qantas-Flugzeug mit einem Känguro-Logo war 1944 eine umgerüstete Liberator aus RAF-Beständen. Das Känguru-Symbol ist der australischen Ein-Penny-Münze entlehnt. Das Känguru mit Flügeln wurde 1947 bei den Lockheed Constellations eingeführt. Etwas später wurde es mit einem Kreis umgeben.

Der Schauspieler John Travolta verbindet nach eigener Aussage viele Erinnerungen mit der Nostalgielackierung: „Als ich 1980 das erste Mal nach Australien geflogen bin, war das mit einer 747SP von Qantas mit dieser Lackierung.“ Travolta, der eine Verkehrspilotenlizenz besitzt, hat seine eigene 707 in den Qantas-Farben der 1960er Jahren lackieren lassen.

Qantas wird die Nostalgie-737 auf inneraustralischen Strecken einsetzen. Die Fluggesellschaft will damit auch an ihre Gründung vor 94 Jahren erinnern. Die Boeing mit dem Kennzeichen VH-XZP (MSN 44577/5164) ist die letzte 737-800 aus der Bestellung.



Weitere interessante Inhalte
Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Hamburg behält eigenen Jet TUIfly schaltet Winterflugplan 2017/2018 frei

27.01.2017 - Die TUIfly GmbH aus Hannover hat ihren Winterflugplan 2017/2018 freigeschaltet. Der ab Sommer 2017 in Hamburg stationierte Jet bleibt demnach auch im dann folgenden Winter fest in Hamburg. … weiter

Boeing 737-800 von SunExpress Split Scimitar Winglets sollen mehr Treibstoff sparen

20.12.2016 - Von Blended Winglets zu Split Scimitar Winglets: Die Ferienfluggesellschaft SunExpress rüstet 31 Boeing 737-800 um. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App