04.06.2009
FLUG REVUE

Kapitalerhöhung - Air Berlin neue AktienKapitalerhöhung - Air Berlin gibt neue Aktien aus

Air Berlin hat am Donnerstag nach eigenen Angaben beschlossen, rund sechs Millionen neue Aktien unter Ausschluß des Bezugsrechts der Altaktionäre auszugeben. Diese werden im Wege eines so genannten beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen und qualifizierten Investoren platziert.

"Johannes Zurnieden, Chairman des Board of Directors der Air Berlin, hat bestätigt, 350.000 neue Aktien und Joachim Hunold, CEO der Air Berlin, hat bestätigt, 150.000 neue Aktien im Rahmen der Platzierung zu erwerben", teilte die Fluggesellschaft in einer Kapitalmarktinformation mit.

Gleichzeitig hat Air Berlins größter Aktionär bestätigt, die ESAS Holding A.S., weitere 4 Millionen neue Aktien zum Platzierungspreis des Bookbuilding-Verfahrens zu erwerben, die im Rahmen einer weiteren Kapitalerhöhung der Air Berlin ausgegeben werden sollen.

Die Erlöse der Kapitalerhöhung werden für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet. Credit Suisse begleitet die Aktienplatzierung als alleiniger Bookrunner.

Das Settlement der Aktien wird am oder um den 9. Juni 2009 erwartet, erklärte die Airline. Die neuen Aktien sind gleichrangig zu bereits bestehenden Aktien von Air Berlin.



Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF