24.02.2016
FLUG REVUE

Beschluss der ICAOKeine Lithium-Ionen-Batterien mehr als Beifracht

Die internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO schränkt den Transport von Lithium-Ionen-Akkus in Passagierflugzeugen ein. Ab dem 1. April dürfen sie nicht mehr als Frachtsendung im Laderaum befördert werden.

Flughafen Frankfurt kofferbeladung-bvd-fraport

Lithium-Ionen-Akkus dürfen künftig nicht mehr als Beifracht in Passagiermaschinen transportiert werden. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Im Laderaum von Passagierflugzeugen dürfen ab April vorerst keine Lithium-Ionen-Batterien als kommerzielle Beifracht mehr befördert werden. Das beschloss die UN-Zivilluftfahrtorganisation International Civil Aviation Organization (ICAO) am Montag. 

Das Verbot bezieht sich nicht auf Lithium-Ionen-Akkus, die im Handgepäck transportiert werden. In der Kabine dürfen also weiterhin Smartphones, Laptops, Tablets und andere Geräte mit solchen Batterien mitgeführt werden. Für Passagiere ändert sich also durch den ICAO-Beschluss nichts. Auch auf Frachtflügen selbst ist der Transport erlaubt.

Hintergrund der Entscheidung ist das Brandrisiko von Lithium-Ionen-Akkus. Die in Passagierflugzeugen standardmäßig eingebauten Feuerschutzanlagen können durch solche Akkus ausgelöste Brände nicht löschen, wie Tests ergaben. Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde hatte erst kürzlich vor der Explosionsgefahr gewarnt, auch Boeing hatte seinen Kunden empfohlen, keine größeren Ladungen an Lithium-Ionen-Batterien zu transportieren.

Die Verordnung soll so lange gelten, bis feuerresistene Verpackungen für Lithium-Ionen-Akkus entwickelt wurden. Die ICAO erwartet den neuen Verpackungsstandard bis 2018.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Getriebefan aus Bayern Montage des A320neo-Antriebs bei MTU

17.10.2017 - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat in München eine Montagelinie für den A320neo-Getriebefan aufgebaut – mit einigen technologischen Schmankerln. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

16.10.2017 - Emirates baut ihre A380-Flotte weiter aus. In Hamburg holte sich die Airline aus Dubai am Dienstag den jüngsten Riesen ab. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF