15.09.2016
FLUG REVUE

Wegen akuter WährungskriseKLM setzt Flüge nach Kairo aus

Die niederländische Fluggesellschaft KLM gibt für unbestimmte Zeit den Flugverkehr in die ägyptische Hauptstadt auf. Grund dafür ist die Währungskrise in dem nordafrikanischen Land.

Boeing 777 von KLM

Die niederländische Fluggesellschaft KLM fliegt Kairo auf unbestimmte Zeit nicht mehr an. Foto und Copyright: KLM  

 

KLM fliegt im kommenden Jahr nicht mehr nach Kairo. Der letzte Flug von Amsterdam in die ägyptische Hauptstadt startet am 6. Januar 2017, der letzte Rückflug findet einen Tag später statt. Das teilte die niederländische Airline am Mittwoch mit.

Hintergrund für die Entscheidung ist die Währungskrise in Ägypten. Die Abwertung des ägyptischen Pfunds und die von der ägyptischen Zentralbank eingeführten Beschränkungen des Devisenverkehrs belasteten das Finanzergebnis der Fluggesellschaft, so KLM.

KLM-Partner Air France wird Kairo weiterhin bedienen, von Paris aus gibt es sechs wöchentliche Verbindungen. 



Weitere interessante Inhalte
Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Test am Flughafen Schiphol Gesichtserkennung soll Boarding vereinfachen

08.02.2017 - Weder Boarding Pass noch Ausweis nötig: Der Flughafen Amsterdam erprobt zusammen mit der Fluggesellschaft KLM ein neues Verfahren beim Boarding. … weiter

Hup, Holland-Hub Amsterdam Schiphol zieht an Frankfurt vorbei

15.09.2016 - Amsterdam Schiphol ist auf dem besten Weg, Frankfurt von Platz drei der größten Flughäfen in Europa zu verdrängen. Im August steigerte sich das KLM-Drehkreuz um 7,6 Prozent auf 6,4 Millionen … weiter

KLM-Regionaltochter 50 Jahre Cityhopper

14.09.2016 - Seit dem 12. September 1966 bindet die KLM-Tochter Cityhopper, zunächst noch unter den Namen NLM, auf einem weit verzweigten Netz europäische Regionalziele an das Langstreckendrehkreuz Amsterdam ihrer … weiter

Boeing-Großkunde aus Frankreich Air France übernimmt ihre 70. Boeing 777

26.04.2016 - Frankreichs Flag Carrier Air France hat am Dienstag in Everett seine 70. Boeing 777 übernommen. Die Franzosen betreiben den weltgrößten Zweistrahler bereits seit 1998. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App