08.05.2014
Erschienen in: 06/ 2012 FLUG REVUE

AirlinesKorean-Air-Flagschiff Airbus A380

Mit einer besonders großzügig bestuhlten Airbus-A380-Kabinenvariante, samt Bar, Lounge und Duty-Free-Showroom, will Korean Air mehr Vollzahler in ihre Jets nach Seoul locken.

Wie heißt die Linienfluggesellschaft mit bedeutender Frachttochter, die sowohl Boeing 747-8I als auch Airbus A380 bestellt hat und die letztere im Liniendienst täglich nach Frankfurt einsetzt? Man könnte denken: Lufthansa, aber alle Attribute treffen neuerdings auch auf Korean Air zu, steuern doch die Koreaner – sie beförderten 2011 weltweit 23,3 Millionen Passagiere – seit dem 25. März 2012 Frankfurt im Liniendienst von Seoul-Incheon aus per A380 an.

„Korean Air fliegt als dritte Airline mit dem Airbus A380 nach Frankfurt, aber sie ist die erste Airline hier im Terminal 2, das ja eigens für dieses Flugzeug gebaut wurde“, freute sich Fraport-Chef Stefan Schulte bei der Begrüßung des ersten A380-Fluges aus Korea. „Die A380 ermöglicht uns, bei den Passagierzahlen zu wachsen, ohne dass es lauter wird“, lobte der Flughafenchef.


WEITER ZU SEITE 2: Buchungsklassen bei Korean Air

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |     
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus-Flaggschiff soll wirtschaftlicher fliegen Airbus stellt A380-Kabinenmodifikationen vor

04.04.2017 - Airbus will die Kabine der A380 umgestalten, um bei möglichst gleichem Komfortniveau mehr Sitze unterzubringen. Dies soll die Kosten pro Sitz senken und den stockenden Verkauf des Vierstrahlers … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App