29.07.2014
FLUG REVUE

Komplette Bestellung ausgeliefertKorean Air übernimmt ihre zehnte A380

Korean Air hat am Montag ihren zehnten Airbus A380 übernommen und nach Korea gebracht. Das Flugzeug mit der Registrierung HL7628 und der Werknummer MSN156 traf am frühen Dienstag aus Toulouse kommend als Flug "KAL904D" in Seoul ein.

Airbus A380 Korean Air Start Foto Korean Air

Korean Air hat alle zehn bestellten A380 übernommen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Nach den erforderlichen Tests in Korea werde die jüngste A380 am 3. August ihren ersten Passagierflug nach Atlanta antreten, meldete Korean Air am Dienstag. Sie setzt ihr Flaggschiff A380 auf den Verbindungen von Seoul-Incheon nach Los Angeles und New York bei vierzehn Flügen pro Woche ein. Auch von Incheon nach Paris fliegt die A380 sieben Mal pro Woche. Darüber hinaus bedient Korean Air die Strecke Incheon – Atlanta mit der A380. Die Strecke nach Frankfurt ist dagegen wieder auf die etwas kleinere Boeing 777 umgestellt worden.

Die A380 von Korean Air ist in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit nur 407 Sitzplätzen ausgestattet. 301 Sitze gibt es in der Economy Class mit einem Sitzabstand von 86 Zentimetern. In der Prestige Class (Business Class) bietet die Airline 94 Passagieren im Oberdeck Platz. Im vorderen Bereich des Hauptdecks sind schließlich noch zwölf First-Class-Suiten eingebaut.

Als Besonderheit gibt es an Bord der A380 bei Korean Air einen "Laden" für den zollfreien Bordverkauf. Der „Duty Free Showcase“ ist im hinteren Bereich des Hauptdecks eingebaut. Angeboten werden Duty-Free-Produkte. Flugbegleiter stehen den Passagieren dort bei ihrem Einkauf beratend zur Seite. Darüber hinaus können Reisende der Business Class in der Lounge "Celestial Bar" im hinteren Oberdeck eine Auswahl an Cocktails genießen. Eine zweite Lounge befindet sich im Bug des Oberdecks neben der Treppe.

Ihre erste A380 hatte Korean Air schon im Juni 2011 erhalten, mit der  Auslieferung des zehnten Flugzeuges ist die bestellte Stückzahl nun ausgeliefert. 2013 hat die Airline mehr als 23 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen bietet Korean Air pro Tag über 400 Passagierflüge zu 126 Städten in 45 Ländern an. Sie ist außerdem die größte klassische Luftfrachtairline der Welt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App