29.07.2014
FLUG REVUE

Komplette Bestellung ausgeliefertKorean Air übernimmt ihre zehnte A380

Korean Air hat am Montag ihren zehnten Airbus A380 übernommen und nach Korea gebracht. Das Flugzeug mit der Registrierung HL7628 und der Werknummer MSN156 traf am frühen Dienstag aus Toulouse kommend als Flug "KAL904D" in Seoul ein.

Airbus A380 Korean Air Start Foto Korean Air

Korean Air hat alle zehn bestellten A380 übernommen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Nach den erforderlichen Tests in Korea werde die jüngste A380 am 3. August ihren ersten Passagierflug nach Atlanta antreten, meldete Korean Air am Dienstag. Sie setzt ihr Flaggschiff A380 auf den Verbindungen von Seoul-Incheon nach Los Angeles und New York bei vierzehn Flügen pro Woche ein. Auch von Incheon nach Paris fliegt die A380 sieben Mal pro Woche. Darüber hinaus bedient Korean Air die Strecke Incheon – Atlanta mit der A380. Die Strecke nach Frankfurt ist dagegen wieder auf die etwas kleinere Boeing 777 umgestellt worden.

Die A380 von Korean Air ist in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit nur 407 Sitzplätzen ausgestattet. 301 Sitze gibt es in der Economy Class mit einem Sitzabstand von 86 Zentimetern. In der Prestige Class (Business Class) bietet die Airline 94 Passagieren im Oberdeck Platz. Im vorderen Bereich des Hauptdecks sind schließlich noch zwölf First-Class-Suiten eingebaut.

Als Besonderheit gibt es an Bord der A380 bei Korean Air einen "Laden" für den zollfreien Bordverkauf. Der „Duty Free Showcase“ ist im hinteren Bereich des Hauptdecks eingebaut. Angeboten werden Duty-Free-Produkte. Flugbegleiter stehen den Passagieren dort bei ihrem Einkauf beratend zur Seite. Darüber hinaus können Reisende der Business Class in der Lounge "Celestial Bar" im hinteren Oberdeck eine Auswahl an Cocktails genießen. Eine zweite Lounge befindet sich im Bug des Oberdecks neben der Treppe.

Ihre erste A380 hatte Korean Air schon im Juni 2011 erhalten, mit der  Auslieferung des zehnten Flugzeuges ist die bestellte Stückzahl nun ausgeliefert. 2013 hat die Airline mehr als 23 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen bietet Korean Air pro Tag über 400 Passagierflüge zu 126 Städten in 45 Ländern an. Sie ist außerdem die größte klassische Luftfrachtairline der Welt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

08.08.2017 - Ende Juli erfolgte in Hamburg-Finkenwerder die neueste A380-Auslieferung: Emirates übernahm mit der Werknummer MSN241 ihre jüngste A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot