29.07.2014
FLUG REVUE

Komplette Bestellung ausgeliefertKorean Air übernimmt ihre zehnte A380

Korean Air hat am Montag ihren zehnten Airbus A380 übernommen und nach Korea gebracht. Das Flugzeug mit der Registrierung HL7628 und der Werknummer MSN156 traf am frühen Dienstag aus Toulouse kommend als Flug "KAL904D" in Seoul ein.

Airbus A380 Korean Air Start Foto Korean Air

Korean Air hat alle zehn bestellten A380 übernommen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Nach den erforderlichen Tests in Korea werde die jüngste A380 am 3. August ihren ersten Passagierflug nach Atlanta antreten, meldete Korean Air am Dienstag. Sie setzt ihr Flaggschiff A380 auf den Verbindungen von Seoul-Incheon nach Los Angeles und New York bei vierzehn Flügen pro Woche ein. Auch von Incheon nach Paris fliegt die A380 sieben Mal pro Woche. Darüber hinaus bedient Korean Air die Strecke Incheon – Atlanta mit der A380. Die Strecke nach Frankfurt ist dagegen wieder auf die etwas kleinere Boeing 777 umgestellt worden.

Die A380 von Korean Air ist in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit nur 407 Sitzplätzen ausgestattet. 301 Sitze gibt es in der Economy Class mit einem Sitzabstand von 86 Zentimetern. In der Prestige Class (Business Class) bietet die Airline 94 Passagieren im Oberdeck Platz. Im vorderen Bereich des Hauptdecks sind schließlich noch zwölf First-Class-Suiten eingebaut.

Als Besonderheit gibt es an Bord der A380 bei Korean Air einen "Laden" für den zollfreien Bordverkauf. Der „Duty Free Showcase“ ist im hinteren Bereich des Hauptdecks eingebaut. Angeboten werden Duty-Free-Produkte. Flugbegleiter stehen den Passagieren dort bei ihrem Einkauf beratend zur Seite. Darüber hinaus können Reisende der Business Class in der Lounge "Celestial Bar" im hinteren Oberdeck eine Auswahl an Cocktails genießen. Eine zweite Lounge befindet sich im Bug des Oberdecks neben der Treppe.

Ihre erste A380 hatte Korean Air schon im Juni 2011 erhalten, mit der  Auslieferung des zehnten Flugzeuges ist die bestellte Stückzahl nun ausgeliefert. 2013 hat die Airline mehr als 23 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 156 Flugzeugen bietet Korean Air pro Tag über 400 Passagierflüge zu 126 Städten in 45 Ländern an. Sie ist außerdem die größte klassische Luftfrachtairline der Welt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Neues Korean-Europaziel ab Seoul Korean Air nimmt Barcelona ins Programm

30.11.2016 - Ab April 2017 bedient Korean Air ihre neues Ziel Barcelona dreimal pro Woche nonstop. Auch für US-Verbindungen planen die Koreaner Wachstum. Flüge nach Kambodscha und Saudi-Arabien werden dagegen … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App