03.08.2009
FLUG REVUE

LAM übernimmt E-190LAM übernimmt erste Embraer 190

Insgesamt hatte Linhas Aéreas Mocambique (LAM) im Oktober 2008 zwei E-190 bestellt und besitzt Kaufrechte für zwei weitere Exemplare.

Erste E-190 für LAM

 

 

Die Ember 190 von LAM besitzen eine Zwei-Klassen-Bestuhlung (9+84) und werden in Maputo, der Hauptstadt von Mosambik stationiert. Sie fliegen hauptsächlich auf inländischen Routen nach Nampula und Pemba. International werden sie auf Strecken nach Luanda in Angola, Dar Es Salaam in Tansania, Nairobi in Kenia und Johannesburg in Südafrika eingesetzt. Später sollen Verbindungen nach Addis Abeba und Cape Town folgen. Bei der Wartung und Instandsetzung der Maschinen hat sich LAM für die Teilnahme des Pool Flight Hour Program von Embraer entschieden, bei dem der Hersteller die technischen Aspekte gegen eine an den Flugstunden orientierte Gebühr übernimmt.



Weitere interessante Inhalte
Weiterer Prototyp in der Testflotte Vierte Embraer E190-E2 absolviert Jungfernflug

20.03.2017 - Am vergangenen Freitag startete die vierte E190-E2 zu ihrem Erstflug in São José dos Campos. Der Regionaljet soll die Erfolgsgeschichte dieser Baureihe bei dem brasilianischen Flugzeugbauer … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

13.03.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Roll-out in Sao José dos Campos Azul wird erster Betreiber der Embraer E195-E2

09.03.2017 - Embraer hat nun offiziell die brasilianische Airline Azul als ersten Empfänger des größten E2-Modells benannt. Die Lieferungen sollen im ersten Halbjahr 2019 beginnen. … weiter

Sparprogramm macht sich bezahlt TAP erfliegt Gewinn

03.03.2017 - Mit 34 Millionen Euro Nettogewinn hat Portugals Airline TAP das Geschäftsjahr 2016 mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. … weiter

Neuer Embraer-Regionaljet Widerøe wird erster Betreiber der E190-E2

14.02.2017 - Widerøe aus Norwegen wird die erste Fluggesellschaft der Welt sein, die ein Flugzeug der E-Jet E2-Familie in Dienst stellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App