28.03.2011
FLUG REVUE

LBA erteilt Betriebsgenehmigung für Hamburg Airways

Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat der deutschen Fluggesellschaft HHA Hamburg Airways Luftverkehrsgesellschaft mbH mit Sitz in Hamburg die Betriebsgenehmigung als Luftfahrtunternehmen erteilt.

Hans-Henning Mühlke, Leiter der Abteilung Betrieb des LBA, habe den Geschäftsführern der Fluggesellschaft Christoph von Saldern und Sergej Fieger am Montag die Betriebsgenehmigung mit der Lizenz-Nr.: D-180 EG überreicht, teilte das LBA mit.

Das Luftfahrt-Bundesamt habe der neuen Fluggesellschaft die Genehmigung als Luftfahrtunternehmen gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1008/2008 erteilt. Hamburg Airways werde den Flugbetrieb zunächst mit einem Luftfahrzeug vom Typ Airbus A319-112 aufnehmen. Die Betriebsgenehmigung berechtige das neue Luftfahrtunternehmen, ab sofort Passagiere sowie Post und Fracht im gewerblichen Verkehr zu befördern.

Hamburg Airways erklärte, man verstehe sich als unabhängige deutsche Charterfluggesellschaft mit Sitz in Hamburg und Verkaufsbüro in Berlin. Das Unternehmen sei im Dezember 2010 gegründet worden. Mit Airbus A319 wolle Hamburg Airways von verschiedenen Flughäfen in Deutschland nach Europa, Nordafrika und Asien fliegen. Die Flüge würden für namhafte deutsche und europäische Reiseveranstalter durchgeführt. Zu den weiteren Geschäftsfeldern zählten auch exklusive Charterflüge zu Sportveranstaltungen, Events und Firmen-Ereignissen.

Die technische Wartung der Flotte übernähmen die Tochtergesellschaft HIT (Hamburg international Technik) sowie die Lufthansa Technik AG.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App