01.08.2013
aero.de

LGW gibt E190 an NIKI zurück

Die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) wird im Winterflugplan keine Jets mehr für airberlin bereedern.

Alle drei derzeit bei der LGW platzierten Embraer E190 der airberlin-Tochter NIKI sollen zum 01. November nach Wien zurückkehren, erfuhr aero.de aus dem Konzernumfeld.

airberlin wollte zunächst alle sieben E190 von NIKI in die günstigere Bereederung der LGW verlagern und zugleich eigene A320 billiger über NIKI betreiben. Die Piloten und ihre Vertretung Vereinigung Cockpit sprachen umgehend von Lohndumping.

"Im Personal der airberlin herrscht großer Unmut wegen der geplanten Ausflaggung der A320 Flugzeuge zur NIKI und der dann weitergeschobenen Embraer zur LGW", sagte Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg aero.de im vergangenen Dezember.

Vor zwei Wochen verständigten sich die Gewerkschaft und airberlin nach mehrmonatigen Verhandlungen auf einen neuen Tarifvertrag, der erstmals alle Piloten der airberlin Gruppe einschließt. airberlin erfüllte damit eine zentrale Forderung der Gewerkschaftsseite.

Einzelheiten des neuen Tarifwerks halten airberlin und Cockpit geheim. Die künftige Bereederung aller Jets innerhalb der airberlin-Gruppe dürfte allerdings Teil der Vereinbarung sein.

Offen bleibt, was NIKI mit den zusätzlichen Flugzeugen anstellt. "Die Embraer 190 werden je nach Bedarf im Streckennetz der airberlin-Group eingesetzt", antwortete ein airberlin-Sprecher am Mittwoch auf eine Anfrage unserer Redaktion.

In Österreich wird inzwischen darüber spekuliert, dass airberlin bis zu neun A320 von Wien nach Berlin verlegen könnte. Davon will man bei NIKI allerdings nichts wissen. "Das sind unhaltbare Gerüchte. Da ist überhaupt nichts dran", dementierte NIKI-Chef Christian Lesjak gegenüber dem Dienst "austrianaviation.net". Die A320-Flotte stehe nicht zur Diskussion.



Weitere interessante Inhalte
Mehrere Kaufinteressenten für insolvente Airline Bieterfrist für airberlin beendet

15.09.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl … weiter

Krankmeldungswelle bei den Piloten UPDATE: Flugausfälle bei airberlin

12.09.2017 - Am Dienstag sind bei airberlin viele Flüge ausgefallen. Grund ist eine ungewöhnlich hohe Zahl von Krankmeldungen durch die Piloten. airberlin bezeichnet die Krise mittlerweile als existenzbedrohend. … weiter

Insolvente deutsche Airline airberlin stellt Karibik-Flüge ein

11.09.2017 - Zum 25. September beendet airberlin ihr Karibik-Flugprogramm ab Düsseldorf. Weitere Langstreckenflüge ab Düsseldorf und Berlin werden ebenfalls gestrichen. … weiter

Insolvente airberlin EU-Kommission genehmigt Übergangskredit

04.09.2017 - Die EU-Kommission hat am Montag grünes Licht für den staatlichen Übergangskredit für airberlin gegeben. … weiter

Neuer Interessent Unternehmer Skora will für airberlin bieten

04.09.2017 - Der Berliner Unternehmer Alexander Skora möchte Air Berlin retten und zusammen mit internationalen Investoren für die Fluglinie bieten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot