09.08.2013
aero.de

Lion Air Boeing 737-800 landet in Kuhherde

Der Dead Cow International Airport im US Bundesstaat Kansas bekommt Konkurrenz aus Indonesien: bei einer nächtlichen Landung am Flughafen von Gorontalo kollidierte am Dienstag die Boeing 737-800 PK-LKH des Günstigfliegers Lion Air mit einer Herde Kühe.

Lion Air Boeing 737-800

Boeing 737-800 von Lion Air. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die gute Nachricht: alle 117 Menschen an Bord des Flugs 892 aus Makassar blieben unverletzt. Die schlechte Nachricht: mindestens eine Kuh hat den Zusammenstoß mit der Boeing nicht überlebt.

Er habe bei der Kollision den Geruch von gegrilltem Rindfleisch wahrgenommen, soll der Kapitän später zu Protokoll gegeben haben. Das Flugzeug wurde bei dem Zwischenfall beschädigt und wird derzeit wieder instand gesetzt. Weshalb sich die Herde auf der Landebahn herumtrieb konnte bislang nicht geklärt werden.

Im Januar 2012 störten Kühe schon einmal den Luftverkehr. Ein Boeing 747-400 Frachter von Korean Air musste in London Heathrow notlanden. Die Abwärme von 390 lebenden Kühe aus Chicago hatte eine Feuerwarnung für den Frachtraum ausgelöst.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
ALIAS von Aurora Flight Sciences Roboter landet Boeing 737 im Simulator

17.05.2017 - Ein Automatisierungssystem des US-Luftfahrtunternehmens Aurora Flight Sciences hat eine Boeing 737 im Simulator autonom geflogen und gelandet. … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

Irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair erhält 450. Boeing 737-800

21.03.2017 - Die irische Fluggesellschaft Ryanair erhielt am Dienstag die 450. Boeing 737. Bei dem europäischen Niedrigpreis-Pionier sind ausschließlich Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App