13.05.2014
FLUG REVUE

Airline im WM-FieberLufthansa wird zur "Fanhansa"

Passend zur Fußball-WM in Brasilien wird die Deutsche Lufthansa, erstmals in ihrer Geschichte, einen Teil ihrer Flotte mit einem neuen Schriftzug dekorieren: Zeitweise prangt dann der Begriff "Fanhansa" auf ausgewählten Jets.

Boeing_747_8_Lufthansa_Fanhansa_WM-Sonderlackierung

Erstmals in der Lufthansa-Geschichte verschwindet der Name Lufthansa als Schriftzug zur Fußball-WM in Brasilien zeitweise von ausgewählten Jets. Stattdessen ist Lufthansa, hier eine Boeing 747-8, dann als "Fanhansa" unterwegs. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

In den Wochen vor und während der Fußball Weltmeisterschaft erhielten insgesamt acht Flugzeuge das neue „Fanhansa“-Logo, meldete Lufthansa am Dienstag. Damit verändere Lufthansa erstmals seit Aufnahme des Flugbetriebs vor fast 60 Jahren für einen Teil der Flotte und einen begrenzten Zeitraum ihren Namen auf dem Flugzeugrumpf. Bereits am 16. Mai werde der erste „Fanhansa-Airbus“ mit dem neuen Schriftzug von München aus nach Hamburg und London abheben. Der erste Flug starte unter der Nummer LH 2066 um 11.20 Uhr von Terminal 2. Dem Airbus A321-200 sollen noch zwei weitere Kurzstreckenflugzeuge sowie insgesamt fünf Langstreckenflugzeuge mit Fanhansa-Aufschrift folgen, darunter mit der Boeing 747-8 auch das längste Passagierflugzeug der Welt.

„Fanhansa ist natürlich mehr als ein Schriftzug am Flugzeug. Es ist eine Überraschung für unsere Kunden und ein Dank an unsere Fans“ sagt Alexander Schlaubitz, Leiter Marketing Deutsche Lufthansa AG. „In den nächsten Tagen werden wir über verschiedene Aktionen neue Reiseerlebnisse schaffen. Das ist WM-Stimmung live und Fußball pur. Damit sind wir der offizielle Carrier aller Fußballfans.“ Lufthansa befördert als Partner des Deutschen Fußball-Bundes auch die deutsche Nationalelf nach Brasilien. Während verschiedener WM-Gewinnspiele, die überraschend an Bord von Lufthansa Linienflügen, an den Checkin-Schaltern oder an den Flugsteigen der deutschen Flughäfen stattfinden sollen, können sich Teilnehmer sofort für ein Flugticket nach Brasilien an Bord einer Fanhansa Maschine qualifizieren.



Weitere interessante Inhalte
Neuer aus der Mobilfunkbranche Thorsten Dirks wird Eurowings-Chef

07.12.2016 - Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat den CEO der Telefonica Deutschland AG in den Vorstand berufen. Thorsten Dirks übernimmt zum 1. Mai 2017 das Ressort Eurowings und Aviation Services. … weiter

Maßgeschneiderter Präsidenten-Jumbo Trump kritisiert Kosten der nächsten "Air Force One"

07.12.2016 - In einer Kurznachricht auf Twitter hat der künftige US-Präsident Donald Trump die Programmkosten für den Ersatz der US-Präsidenten-Jumbos kritisiert. … weiter

Neues Korean-Europaziel ab Seoul Korean Air nimmt Barcelona ins Programm

30.11.2016 - Ab April 2017 bedient Korean Air ihre neues Ziel Barcelona dreimal pro Woche nonstop. Auch für US-Verbindungen planen die Koreaner Wachstum. Flüge nach Kambodscha und Saudi-Arabien werden dagegen … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Arbeitskampf bei Lufthansa Piloten streiken am Dienstag weiter

27.11.2016 - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit streikt weiter: Am kommenden Dienstag sollen alle Kurzstreckenflüge bestreikt werden, am darauffolgenden Mittwoch dann alle Lufthansa-Flüge ab Deutschland. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App