12.10.2009
FLUG REVUE

Lufthansa ab Mitte 2010 wieder mit Internet an Bord

Die Deutsche Lufthansa wird ab Mitte 2010 an Bord von 96 Flugzeugen ihrer Langstreckenflotte wieder das satellitengestützte Breitband-Internetsystem "FlyNet" anbieten.

Kunden der Lufthansa können künftig wieder über den Wolken surfen: Das Breitbandangebot FlyNet werde ab Mitte des kommenden Jahres auf Langstreckenflügen die volle Kommunikationsfreiheit bieten, kündigte Lufthansa heute an.

Die Internetnutzung erfolge wie an einem öffentlichen Hotspot drahtlos über einen WLAN-Zugang. Das FlyNet ermögliche den E-Mail-Versand mit Dateianhängen, den SMS-Versand vom Mobiltelefon aus und die Synchronisation von Smartphones wie PDAs, iPhones oder Blackberrys. Die Bandbreite liege bei 5-50 Mbps in das Flugzeug und 1 Mbps aus dem Flugzeug.

Abhängig vom gewählten Gerät (Laptop, Handy oder Smartphone) erfolge die Abrechnung über einen Mobilfunkanbieter oder über die Kreditkarte. Dabei seien vielfältige Preismodelle für die Nutzung von WLAN vorgesehen – von der einstündigen Pauschale bis zur monatlichen Flatrate. Ebenfalls solle das WLAN-Internetangebot gegen Einlösung von Miles & More Prämienmeilen nutzbar sein. Der genaue Preis für das jeweilige Produkt werde zu einem späteren Zeitpunkt feststehen.

FlyNet werde in der gesamten Kabine unabhängig von der Reiseklasse zur Verfügung stehen. Der Start von FlyNet beginne auf dem Nordatlantik und werde schrittweise auf das weltweite Streckennetz der Lufthansa ausgedehnt. Lufthansa sei die erste Airline, die dieses satellitengestützte System mit hoher Übertragungskapazität, als Erstkunde von Panasonic, auf ihren Flügen anbieten werde.

Mit dem neuen Projekt knüpfe Lufthansa an ihre gute Erfahrung mit Lufthansa FlyNet an. Bereits am 15. Januar 2003 startete der weltweit erste Linienflug mit Breitbandinternetanschluss bei Lufthansa. Von Mai 2004 bis zur Einstellung des Services durch den damaligen Partner Connexion by Boeing Ende 2006 habe sich das Breitbandinternet per WLAN wachsender Beliebtheit erfreut und sich als technisch sehr zuverlässig erwiesen. Zuletzt habe Lufthansa mit 69 ausgestatteten Langstreckenflugzeugen über die weltweit größte Internet-fähige Flotte verfügt und im Monat rund 30000 Nutzer verzeichnet.



Weitere interessante Inhalte
Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

Taufe und Einsatzbeginn A350 in der Lufthansa-Flotte

05.04.2017 - Mit der „Nürnberg“ hat Lufthansa im Februar ihre erste A350 in Dienst gestellt. Der neue Zweistrahler ist wirtschaftlicher und deutlich leiser. … weiter

Flugzeugtaufe Zweite Lufthansa A350 heißt nun offiziell “Stuttgart”

03.04.2017 - Auch die zweite A350-900 der Lufthansa hat nun einen Namen. Bei einer Feier auf dem Flughafen in Echterdingen wurde der Langstreckenjet als „Stuttgart“ getauft. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App