31.05.2010
FLUG REVUE

Lufthansa A380 LandetrainingLufthansa Airbus A380 zu Landetraining in Karlsruhe

Mit dem Landetraining des Airbus A380 in Karlsruhe sollen sich am Montag weitere Lufthansa-Cockpitcrews mit dem Handling des neuen Flaggschiffs vertraut machen. Die A380 ist in dieser Woche auf mehreren Airport zu sehen.

Nach einer einmonatigen Schulung im A380 Simulator absolvieren Lufthansa Piloten nach Angaben der Airline auf der werksneuen A380 Trainingseinheiten, die dem Erwerb der Lizenz für diesen neuen Flugzeugtypen dienen.

Am Baden Airpark erfolgt das Pilotentraining als ganztägiges Start- und Landetraining. Der Flughafen ist die erste Station des Lufthansa A380 Flugtrainings, das aus Starts und Landungen sowie einem Linientraining besteht.

„Unsere Piloten haben sich während ihrer Schulung und Einweisung intensiv auf die A380 vorbereitet. Sie verfügen über viele Jahre Erfahrung als Langstreckenpiloten auf einem sehr ähnlichen Flugzeugtyp, dem Airbus A340. Das sich nun anschließende Flugtraining ist ein weiterer und ergänzender Schritt zur Qualifikation der künftigen A380 Piloten,“ sagt Jürgen Raps, Chefpilot und Mitglied des Bereichsvorstandes, Lufthansa Passage Airlines. Raps hatte die A380 am 19. Mai in Hamburg-Finkenwerder abgeholt.

Rund 120 Lufthansa Piloten werden bis September 2010 für die A380 ausgebildet. Über 40 Stunden werden im Simulator auf in einem Monat verbracht. Mindestens sechs Strecken fliegt jeder angehende A380 Pilot bei dem anschließenden Linientraining, das zum Erwerb der Lizenz für diesen Flugzeugtyp dient.

Im Lufthansa Konzern sind rund 4.100 Piloten beschäftigt. Im Laufe des Sommers wird die erste A380 Pilotin ihren Dienst aufnehmen.

Das Lufthansa A380 Flugtraining findet ab dem 31. Mai an zahlreichen Flughäfen ohne Passagiere an Bord statt. Lufthansa-A380 Trainingstermine (gute Wetterverhältnisse vorausgesetzt - Angaben von Lufthansa):

Montag, 31. Mai
ganztägiges Flugtraining am Flughafen Karlsruhe.

Dienstag, 1. Juni
ganztägiges Flugtraining am Flughafen Leipzig.

Mittwoch, 2. Juni
Linientraining auf den Strecken Frankfurt – Stuttgart – Wien – Dresden – Linz – München
– Frankfurt.

Donnerstag, 3. Juni
Linientraining auf den Strecken Frankfurt – Berlin/Tegel – Hannover – Hamburg – Düsseldorf
– Köln/Bonn – Frankfurt.



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App