07.12.2007
FLUG REVUE

7.12. 2007 - LH Private JetLufthansa baut "Private Jet"-Angebot um - Eigene Flotte ab 2008

7. Dezember 2007 - Zwei Jahre nach der Produkteinführung von Lufthansa Private Jet (LPJ) ist die Nachfrage nach individuellem Reisen so groß, dass Lufthansa ihr Premiumangebot ausbauen wird.

Dafür investiert das Unternehmen in eigene Privatjets, die das Angebot von Lufthansa Private Jet ergänzen werden. Die neuen Flugzeuge werden im nächsten Jahr angeschafft und mit einer exklusiven Kabine ausgestattet. Sie werden voraussichtlich im Frühjahr 2008 einsatzbereit sein.

Aufgrund der guten Resonanz im Markt geht Lufthansa von einem kontinuierlichen Wachstum in diesem Segment aus. 70 Prozent aller LPJ-Gäste fliegen heute im innereuropäischen Punkt zu Punkt-Verkehr, 30 Prozent der Kunden nutzen das Angebot in direkter Verbindung zu Lufthansa- und SWISS-Interkontinentalflügen über Frankfurt, München oder Zürich.

Mit dem Aufbau eines eigenen LPJ-Angebots wird die Zusammenarbeit mit dem
bisherigen Anbieter NetJets Europe im Februar 2008 beendet. Bis zur Erreichung der für 2008 geplanten Flottengröße werden einzelne Flüge von Lufthansa zertifizierten Partnern durchgeführt.

Mehr Details über die Probleme des Wechsels von NetJets zur eigenen Flotte lesen Sie in der Februar-Ausgabe der FLUG REVUE, die ab 14. Januar 2008 am Kiosk zu haben ist. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App