17.09.2014
FLUG REVUE

Airbus-Flotte für europäischen DirektverkehrLufthansa bestellt zehn A320 für Eurowings

Die Deutsche Lufthansa AG hat am Mittwoch den Kauf von zehn Airbus A320 für die Unternehmenstochter Eurowings beschlossen. Die zehn Flugzeuge der herkömmlichen Ausführung sollen im europäischen Direktverkehr des Konzerns für ein neues Niedrigpreis-Geschäftsmodell genutzt werden.

Airbus A320 msn001 sharklets

Der weltgrößte Airbus-Kunde und A320-Betreiber Lufthansa hat zehn weitere Airbus A320 für die Konzerntochter Eurowings bestellt. Das Foto zeigt die erste, mit Sharklets modifizierte, A320. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Lufthansa-Aufsichtsrat habe den Kauf der zehn A320neo am Mittwoch autorisiert, meldete Airbus. Die neuen Flugzeuge sollten das Rückgrat einer neuen Niedrigpreisfluggesellschaft unter Eurowings-Federführung sein, die europäische Lufthansa-Ziele im Direktverkehr bediene.

"Durch den Kauf der kraftstoffeffizienten A320, die höchste Zuverlässigkeitswerte erreicht, erhalten unsere Passagiere ein komfortables, ansprechendes und modernes Produkt innerhalb eines hart umkämpften Marktsegments", sagte Lufthansa-Flottenvorstand Nico Buchholz. "Diese Flugzeuge senken den Lärm und die Emissionen, wo auch immer sie fliegen. Dieser Auftrag ist der nächste logische Schritt unserer laufenden Flottenmodernisierung. Dabei geht es um weniger Verbrauch, geringere Betriebskosten, weniger Lärm und gesenkte Emissionen."

Airbus Chief Operating Officer, Customers, John Leahy, sagte, er danke dem angesehenen Kunden Lufthansa für das anhaltende Vertrauen und er heiße Eurowings wieder im Kreis der Airbus-Betreiber willkommen. Die Lufthansa-Tochter hatte einst schon die A319 betrieben. Der Lufthansa-Konzern ist mit bisher 580 bestellten Flugzeugen der weltgrößte Airbus-Kunde. Heute stehen 400 Airbus-Flugzeuge im Dienst des Unternehmens, darunter fast 300 der Airbus A320-Familie. Damit ist die deutsche Airline auch der weltgrößte Betreiber der A320-Familie.



Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Ein Flugzeug wird stationiert Eurowings startet in Salzburg

11.01.2017 - Eurowings beginnt am Donnerstag mit dem Betrieb in Salzburg, wo im ersten Jahr 480000 Sitze angeboten werden sollen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App