17.09.2014
FLUG REVUE

Airbus-Flotte für europäischen DirektverkehrLufthansa bestellt zehn A320 für Eurowings

Die Deutsche Lufthansa AG hat am Mittwoch den Kauf von zehn Airbus A320 für die Unternehmenstochter Eurowings beschlossen. Die zehn Flugzeuge der herkömmlichen Ausführung sollen im europäischen Direktverkehr des Konzerns für ein neues Niedrigpreis-Geschäftsmodell genutzt werden.

Airbus A320 msn001 sharklets

Der weltgrößte Airbus-Kunde und A320-Betreiber Lufthansa hat zehn weitere Airbus A320 für die Konzerntochter Eurowings bestellt. Das Foto zeigt die erste, mit Sharklets modifizierte, A320. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Lufthansa-Aufsichtsrat habe den Kauf der zehn A320neo am Mittwoch autorisiert, meldete Airbus. Die neuen Flugzeuge sollten das Rückgrat einer neuen Niedrigpreisfluggesellschaft unter Eurowings-Federführung sein, die europäische Lufthansa-Ziele im Direktverkehr bediene.

"Durch den Kauf der kraftstoffeffizienten A320, die höchste Zuverlässigkeitswerte erreicht, erhalten unsere Passagiere ein komfortables, ansprechendes und modernes Produkt innerhalb eines hart umkämpften Marktsegments", sagte Lufthansa-Flottenvorstand Nico Buchholz. "Diese Flugzeuge senken den Lärm und die Emissionen, wo auch immer sie fliegen. Dieser Auftrag ist der nächste logische Schritt unserer laufenden Flottenmodernisierung. Dabei geht es um weniger Verbrauch, geringere Betriebskosten, weniger Lärm und gesenkte Emissionen."

Airbus Chief Operating Officer, Customers, John Leahy, sagte, er danke dem angesehenen Kunden Lufthansa für das anhaltende Vertrauen und er heiße Eurowings wieder im Kreis der Airbus-Betreiber willkommen. Die Lufthansa-Tochter hatte einst schon die A319 betrieben. Der Lufthansa-Konzern ist mit bisher 580 bestellten Flugzeugen der weltgrößte Airbus-Kunde. Heute stehen 400 Airbus-Flugzeuge im Dienst des Unternehmens, darunter fast 300 der Airbus A320-Familie. Damit ist die deutsche Airline auch der weltgrößte Betreiber der A320-Familie.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Abschied vom Regionalfliegen Eurowings mustert letzte CRJ900 aus

16.02.2017 - Eurowings vereinheitlicht ihre Flotte mit der A320-Familie von Airbus. Am Mittwoch schied die letzte CRJ von Bombardier aus dem Bestand aus. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App