03.03.2011
aero.de

Lufthansa Cargo nimmt drei neue Ziele ins Streckenetz

Lufthansa Cargo weitet ihr Netzwerk zum Sommerflugplan deutlich aus. Mit Shenzhen, Kolkata und Barcelona werden ab dem 27. März - vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen - drei neue Zielorte mit den MD-11 Frachtflugzeugen der Kranichtochter angeflogen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

LH_Cargo_MD_11_Air_to_Air

MD-11 aus der Lufthansa Cargo Flotte (C) Lufthansa Photo  

 

Das texanische Houston werde durch eine Boeing 777F des Joint-Ventures AeroLogic direkt mit Frankfurt verbunden.  "Mit diesen Neuanflügen wird das Netzwerk für unsere Kunden noch attraktiver", sagte Vertriebsvorstand Dr. Andreas Otto. "In Asien bedienen wir dann mehr als 20 Städte direkt mit unseren Frachtflugzeugen und bauen damit unsere Marktposition im wichtigsten Luftfrachtmarkt der Welt weiter aus."

Die chinesische Metropole Shenzhen ist als Sonderwirtschaftszone und mit ihrer Lage am Perlflussdelta eines der bedeutendsten Industriezentren der Welt.

Mit ihrer Beteiligung an der Frachtfluggesellschaft Jade Cargo International, die dort ihr Drehkreuz betreibt, ist Lufthansa Cargo bereits in Shenzhen vertreten. Ab dem 27. März wird die Millionenstadt dreimal pro Woche mit den MD-11-Frachtflugzeugen von Lufthansa Cargo angesteuert.

"Die Rückflüge ermöglichen am Lufthansa-Drehkreuz in Frankfurt den direkten Anschluss in das spanische Barcelona", schreibt Lufthansa Cargo. "Insbesondere die Textilindustrie sorgt auf der Route für eine konstant hohe Nachfrage."

Weiter gestärkt wird das dichte asiatische Netz durch den Neuanflug der indischen Metropole Kolkata (Kalkutta). Mit den zwei wöchentlichen Verbindungen aus Frankfurt erweitert Lufthansa Cargo die Zahl der indischen Zielorte, die mit eigenen Frachtern bedient werden, zum Sommerflugplan auf sechs.

Das Gemeinschaftsunternehmen AeroLogic sorgt mit seinen Boeing 777-Frachtern für engmaschigere Verbindungen zwischen Frankfurt und dem Süden der Vereinigten Staaten. Den Kunden von Lufthansa Cargo steht nun immer samstags ein Direktflug zwischen Frankfurt und Houston zur Verfügung. Auch Lahore wird das Netzwerk von AeroLogic erweitern. Jeweils sonntags wird die Stadt im Norden Pakistans von Frankfurt aus mit den Boeing 777 Frachtflugzeugen angesteuert.

aero.de - DD/ Lufthansa Cargo


Weitere interessante Inhalte
Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Schwaches Wachstum 2016 Lufthansa-Gruppe mit leichtem Passagierplus

10.01.2017 - Mit der Lufthansa-Gruppe flogen im vergangenen Jahr 109,6 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,6 Prozent. Das Frachtaufkommen kletterte um 1,8 Prozent auf 10,07 Millionen Tonnenkilometer. … weiter

OAG-Report Die zehn pünktlichsten Airlines 2016

05.01.2017 - Der britische Dienst für Luftfahrtdaten OAG hat seinen Pünktlichkeitsreport für das Jahr 2016 veröffentlicht. Deutsche Fluggesellschaften schafften es nicht unter die Top 10. … weiter

Größte deutsche Airline sucht Bewerber Lufthansa will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

04.01.2017 - Der Lufthansa-Konzern will im Jahr 2017 mehr als 3000 neue Mitarbeiter einstellen. Der Großteil der Stellen ist für neue Flugbegleiter in den Airlines des Konzerns vorgesehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App