27.08.2008
FLUG REVUE

27.8.2008 - LH Cargo Sicherheit USALufthansa Cargo verschärft Sicherheitskontrollen in den USA

Die deutsche Frachtfluggesellschaft Lufthansa Cargo baut ihre Sicherheitsmaßnahmen in den USA aus: An allen von Lufthansa Cargo angeflogenen Stationen in den USA (New York JFK, Newark, Boston, Philadelphia, Washington D.C., Detroit, Charlotte, Orlando, Miami, Houston, Chicago, Dallas/Fort Worth, Atlanta, Denver, San Francisco, Portland/Oregon, Seattle und Los Angeles) werden in Kürze hochmoderne Sprengstoffdetektoren installiert, mit deren Hilfe alle Frachtstücke auf Sprengstoff untersucht werden können.

Die Fluggesellschaft folgt damit vorzeitig einer Vorgabe des US-Kongresses von 2007, nach der innerhalb von drei Jahren sämtliche Frachtstücke, die auf Passagierflugzeugen transportiert werden, durchleuchtet werden müssen. Die Umsetzung der Richtlinie ist gestaffelt: ab Februar 2009 müssen 50 Prozent aller Frachtstücke und ab August 2010 sämtliche Frachtstücke untersucht werden.

Schon heute wird Fracht von unbekannten Versendern einer vollständigen Kontrolle unterzogen. Die neuen Geräte werden von Lufthansa Cargo bereits ab dem dritten Quartal 2008 eingesetzt. "Mit der vorzeitigen Umsetzung der Richtlinie garantieren wir schon in diesem Jahr höchste Sicherheitsstandards", so Harald Zielinski, Leiter der Sicherheitsabteilung der Lufthansa Cargo. "Mit diesen Investitionen in einstelliger Millionen Euro Höhe kann Lufthansa Cargo ihren Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit bieten."

Außerdem hat Lufthansa Cargo ihre Niederlassungen an den Flughäfen Chicago und Los Angeles zu so genannten "Security Hubs" ausgebaut. Damit verbunden waren unter anderem die Installation von physischen Zugangsbarrieren, eine umfassende Videoüberwachung, der Einsatz von Sprengstoffdetektionsgeräten, biometrische Zugangskontrollen sowie der verstärkte Einsatz von geschultem Sicherheitspersonal. In den vergangenen Jahren hatte LH Cargo bereits die Stationen Frankfurt, München, New York und Shanghai zu Security Hubs ausgebaut. Rund um die Uhr setzt das Unternehmen weltweit mehr als 100 Personen ausschließlich für die Luftfrachtsicherheit ein.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App