11.11.2016
FLUG REVUE

"Mildred" von LufthansaChatbot soll bei Suche nach günstigen Flügen helfen

Für Nutzer des Facebook-Messenger bietet Lufthansa einen automatisierten Service, der nach dem günstigsten Preis für einen Flug innerhalb der nächsten neun Monate sucht.

Lufthansa-Chatbot Mildred

Mildred ist ein automatisierter Frage-Antwort-Computer und soll Lufthansa-Kunden bei der Suche nach günstigen Flügen unterstützen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

"Hallo! Ich bin Mildred. Du kannst mich nach Flug-Preisen fragen." So stellt sich der Lufthansa-Chatbot namens Mildred, ein weiblicher Avatar mit Brille und pinkfarbenem Dutt, in der Facebook-Messenger-App vor. Lufthansa hat den Service am Mittwoch gestartet.

Nutzer können Mildred mit Daten füttern: Wohnort oder Abflughafen, Zielairport, Zeitpunkt und Buchungsklasse. Dabei können die Flughäfen sowohl ausgeschrieben als auch mit dem internationalen Buchstabencode abgekürzt werden. Umgehend meldet sich der Chatbot mit seinem Ergebnis und dem Link zur Buchung. Der Chatbot versteht momentan Deutsch und Englisch, weitere Sprachen sollen nach Angaben von Lufthansa folgen. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Facebook-Konto.

Momentan befindet sich Mildred noch in der Beta-Phase. "Mildred hat bereits eine hohe Fertigungstiefe – allerdings ist es uns wichtig, sie schon in der Beta-Version herauszubringen und sie noch ‚lernen‘ zu lassen. Denn in der digitalen Welt zählen auch Geschwindigkeit und die Denkweise von Start-ups: schnell eine frühe Version testen und das Feedback der Zielgruppe mit einfließen zu lassen", sagt Dr. Torsten Wingenter, Head of Digital Innovations bei Lufthansa.

Auch Austrian Airlines hat einen Chatbot

Hinter dem Chatbot steckt nach Angaben von Lufthansa die Natural-Language-Processing-Plattform (NLP) Wit.ai, die schriftliche Anfragen in maschinenlesbare Codes übersetzt. Der Chatbot nutzt eine Schnittstelle (API) zur "Lufthansa Nearest Airport"-Datenbank, in der auch die internationalen Drei-Buchstaben-Codes hinterlegt sind. Als weitere Schnittstelle verwendet Mildred Googles Geolocation. Neben Ortsnamen kennt die Datenbank etliche Sehenswürdigkeiten. Eine Anfrage, beispielsweise zum Eiffelturm, wird in das Flugziel Paris übersetzt. Auf Grundlage dieser Daten erfragt Mildred bei der Lufthansa Datenbank "Best Price" den günstigsten Preis für die gesuchte Verbindung.

Auch die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat kürzlich einen Service-Chatbot gestartet. myAustrian Messenger Service. Wie Mildred ist er über den Facebook-Messenger erreichbar und soll Fluggäste bei Fragen zu Flugstatus, Reisegepäck und Servicethemen unterstützen.



Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Schwaches Wachstum 2016 Lufthansa-Gruppe mit leichtem Passagierplus

10.01.2017 - Mit der Lufthansa-Gruppe flogen im vergangenen Jahr 109,6 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,6 Prozent. Das Frachtaufkommen kletterte um 1,8 Prozent auf 10,07 Millionen Tonnenkilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App