23.09.2010
FLUG REVUE

Lufthansa PersonalienLufthansa: Christoph Franz wird Nachfolger von Wolfgang Mayrhuber

Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat Christoph Franz zum Vorstandsvorsitzenden und Nachfolger von Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber bestellt. Der Wechsel an der Spitze des Konzerns soll nach Unternehmensangaben zum 1. Januar 2011 erfolgen.

Christoph Franz LH

Christoph Franz wird neuer Vorstandschef der Lufthansa. Foto: Lufthansa  

 

Ebenfalls mit Wirkung zum 1. Januar beriefen die Mitglieder des Aufsichtsrates Carsten Spohr in den Vorstand. Als Leiter des Ressorts Lufthansa Passage wird er auch den Vorsitz des Passgevorstands übernehmen, hieß es. Als sein Nachfolger im Amt des Vorstandsvorsitzenden der Lufthansa Cargo AG wird dem Aufsichtsrat der Lufthansa Cargo AG Karl Ulrich Garnadt vorgeschlagen, bisher als Mitglied des Passagevorstands für die Bereiche Passagier-Service & Hub-Management verantwortlich.

"Eine verantwortungsvolle und vorausschauende Führungskräfteentwicklung zeichnet unser Unternehmen aus und sichert dem Konzern regelmäßig eine hervorragende Führungsmannschaft", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Weber anlässlich der Beschlussfassung. Er würdigte - schon vor dessen offizieller Verabschiedung im Dezember - Mayrhubers 40-jährige Tätigkeit für Lufthansa. Während seiner fast achtjährigen Amtszeit als Vorstandsvorsitzender habe er mit der Erweiterung der Star Alliance, der Schaffung des Airline-Verbunds und der Erschließung neuer Märkte entscheidende Weichenstellungen für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens vorgenommen und erfolgreich umgesetzt. Die Qualität seiner Führung zeige sich nicht zuletzt an der erfolgreichen Bewältigung diverser Krisen, die Lufthansa unter Beibehaltung ihrer Qualitätsorientierung und ohne große personelle Einschnitte überstanden habe.

Wolfgang Mayrhuber gratulierte seinem Nachfolger im Namen des Vorstands: "Mit Christoph Franz an der Spitze, seinem breiten Erfahrungsschatz, seinem Weitblick und seiner Entschlossenheit Veränderungen anzugehen, wird unser Unternehmen auch weiterhin schnell und flexibel auf Herausforderungen reagieren können. Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre werden auch in Zukunft von einer Lufthansa der Spitzenklasse profitieren - die neue Aufstellung der Führungsmannschaft, in die mit Carsten Spohr ein Ingenieur, Pilot und vielseitiger Manager aufrückt, bringt alle Voraussetzungen mit, um dies zu gewährleisten."

Christoph Franz betonte nach Angaben der Lufthansa: "Ich freue mich, gemeinsam mit einem starken Team von über 116.000 Mitarbeitern den Herausforderungen unserer Industrie zu begegnen. Die Unternehmen des Lufthansa Konzerns stehen für Qualität, und wir werden unsere Kunden auch in Zukunft mit höchster Sicherheit, exzellentem Service, hohem Komfort, bester Netzqualität und gewohnt guter Arbeit überzeugen und weiterhin profitabel wachsen."
 
Als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG führt Christoph Franz künftig den Lufthansa Konzern mit den Geschäftsfeldern Passage Airline Gruppe, Logistik, Technik, IT-Services und Catering mit über 116.000 Mitarbeitern weltweit. Carsten Spohr verantwortet im Konzernvorstand der Deutschen Lufthansa AG in Zukunft das Ressort Lufthansa Passage mit weltweit über 37.000 Mitarbeitern, das sich in die Bereiche Operations, Marketing & Vertrieb, Passagier-Service & Hub-Management und Finanzen & Personal teilt.

Christoph Franz, geboren am 2. Mai 1960 in Frankfurt am Main, begann seine Karriere bei Lufthansa 1990. Er arbeitete in Projekten zur Strategie, im Verkauf und Controlling in Deutschland, Frankreich und der Türkei. Zwischen 1992 bis 1994 war er Mitglied im Stab, der unter dem damaligen CEO Jürgen Weber den Turnaround der nach dem Golfkrieg angeschlagenen Lufthansa plante und begleitete. Nach erfolgreichem Abschluss der Sanierung wechselte Christoph Franz 1994 zur Deutschen Bahn AG, wo er verschiedene Funktionen innehatte. Zuletzt war Christoph Franz Vorstand für den Personenverkehr. Am 1. Juli 2004 wurde Christoph Franz Chief Executive Officer der Swiss International Air Lines AG. Am 1. Juni 2009 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG berufen und übernahm außerdem die Funktion des Vorsitzenden im Passagevorstand.

Carsten Spohr wurde am 16. Dezember 1966 in Wanne-Eickel geboren. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur erwarb nach seinem Studium die Verkehrspiloten-Lizenz an der Lufthansa Verkehrsflieger-Schule in Bremen und Phoenix. Er absolvierte als Mitglied der zentralen Nachwuchsgruppe das Trainee-Programm der Deutschen Aerospace AG, München, und kehrte 1994 zur Deutschen Lufthansa AG zurück. Dort übernahm er zunächst die Leitung des Personalmarketings. Von 1995 bis 1998 war er als Referent des Vorstandsvorsitzenden tätig, bis er im August 1998 als Leiter des Regional-Partner-Managements die Verantwortung für die regionalen Partnerschaften von Lufthansa in Europa übernahm. Im Februar 2000 wurde Spohr die Leitung des Allianz-Managements von Lufthansa übertragen. Darüber hinaus übernahm er im Juli 2003 die Verantwortung für die Passage-Strategie und die Passage-Beteiligungen. Im Oktober 2004 wurde Spohr in den Bereichsvorstand der Lufthansa Passage Airlines berufen. Sein Verantwortungsbereich umfasste die Hub-Managements, das Kabinenpersonal und das Personalmanagement der Lufthansa Passage. Mit Wirkung zum 15. Januar 2007 ernannte der Aufsichtsrat der Lufthansa Cargo AG Carsten Spohr zum Vorsitzenden des Vorstands der Lufthansa Cargo AG.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Großauftrag bei Cirrus Neue Schulflugzeuge für Lufthansa

06.06.2017 - Die Lufthansa-Flugschule "Lufthansa Aviation Training" (LAT) in Phoenix modernisiert ihre Flotte und kauft 25 neue Flugzeuge vom Typ Cirrus SR 20. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen … weiter

Neue berufliche Perspektiven für Flugbegleiter Lufthansa kreiert IHK-Abschluss für Dienstleistungssektor

02.06.2017 - In Kooperation mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO und der Fernschule ILS hat die Deutsche Lufthansa eine Weiterbildung geschaffen. Dem Kabinenpersonal soll diese neue Möglichkeiten auf dem … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App