26.08.2010
FLUG REVUE

Lufthansa: Dritte A380 in Frankfurt eingetroffen

Am Mittwoch hat Lufthansa ihren dritten Airbus A380-800 nach Frankfurt überführt. Das als D-AIMC registrierte Flugzeug "Mike Charlie" soll auf den Namen "Peking" getauft werden.

Die A380 mit der Werknummer MSN044 startete am Mittwoch Nachmittag gegen 15.00 Uhr vom Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder auf der dortigen Startbahn 23. Das Flugzeug verabschiedete sich anschließend mit einem niedrigen Überflug und Flügelwackeln. Via Bremen erreichte die künftige "Peking" ihre neue Heimatbasis Frankfurt am Main. Dort wird das Flugzeug bei Lufthansa Technik noch einige Tage auf seinen Liniendienst vorbereitet.

Die D-AIMC wird, laut Lufthansa, am 2. September in Peking getauft, wohin sie künftig dreimal pro Woche eingesetzt werden soll. Lufthansa setzt ihre bisherigen A380 dienstags, freitags und sonntags nach Tokio ein. Ab September folgt Peking als A380-Reiseziel, ab dem 25. Oktober auch Johannesburg. Lufthansa wird 2010 insgesamt vier A380 übernehmen. 2011 kommen weitere vier Flugzeuge hinzu.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App