25.03.2014
aero.de

AirlinesLufthansa wird frühe A320neo erhalten

Mehr als 50 Fluggesellschaften haben den Airbus A320neo bestellt. Als einer der ersten Betreiber wird Lufthansa Flugzeuge mit der "New Engine Option" erhalten.

Airbus A320 Lufthansa Sharklets 1

A320 der Lufthansa mit Sharklets. Foto und Copyright: Airbus S.A.S.  

 

"Die erste A320neo kommt Ende 2015 / Anfang 2016", sagte Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow aero.de. Ein genauer Termin für das EIS stehe allerdings noch nicht fest.

Die Frankfurter waren vor einem Jahr bereits die erste europäische Airline, die eine A320 mit den neuen, spritsparenden Sharklet-Flügelspitzen in Betrieb nahm.

Lufthansa hatte im August 2011 zunächst 20 A320neo und fünf A321neo geordert. Zwei Jahre später stockten die Frankfurter ihren Auftrag auf der Paris Air Show um 35 A320neo und 35 A321neo auf.

Airbus nahm in der vergangenen Woche den ersten A320neo Prototypen MSN6101 auf die Endlinie in Toulouse und kündigte einen Erstflug im vierten Quartal an.

Die A320neo soll, zunächst noch mit der aktuellen A320-Generation, ab Oktober 2015 ausgeliefert werden. Drei Jahre später dürfte die Produktion der A320ceo enden - 2018 will Airbus die A320 nur noch mit neuen Triebwerken produzieren.

Der Modellwechsel auf die A320neo wird mit einem Ausbau der Kapazitäten einhergehen. Airbus gab im Februar bekannt, die aktuelle Monatsrate von 42 A320 im zweiten Quartal 2016 auf 46 Flugzeuge zu erhöhen.

Seit dem Programmstart der A320neo Ende 2010 hat Airbus mehr als 2.600 Einheiten des wahlweise mit Pratt & Whitney PW1100G oder CFM LEAP-X Triebwerken angebotenen Flugzeugs verkauft. Mit einer 2017 verfügbaren Sondervariante der A321neo erhöht Airbus die Maximalbestuhlung seines Standardrumpfmodells von 220 auf 236 Sitze.



Weitere interessante Inhalte
Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

Zusätzlicher Passagier bei der Landung Lufthansa: Glückliche Geburt an Bord

08.08.2017 - Mitten über dem Atlantik brachte eine Passagierin auf dem Weg von Bogota nach Frankfurt einen gesunden Jungen zur Welt. Getauft wurde der Nachwuchs nach einem der an Bord helfenden Ärzte: Nikolai. … weiter

Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot