03.09.2014
FLUG REVUE

Zusätzliches Angebot auf LangstreckenLufthansa fliegt ab November mit Premium Economy Class

Ab November führt Lufthansa, beginnend mit der Boeing 747-8-Flotte, eine neue Serviceklasse ein. Die "Premium Economy Class" soll mit erhöhtem Komfort und besseren Sitzen Passagiere der regulären Economy Class zum "Upgrade" gegen Aufpreis bewegen.

Lufthansa_Premium_Economy_Class

Kabinenmodell mit den Sitzen der neuen Premium Economy Class bei Lufthansa. Ganz im Heck erkennt man die reguläre Economy Class. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Mit der Premium Economy Class führe Lufthansa erstmalig seit 35 Jahren wieder eine völlig neue Reiseklasse ein, teilte Lufthansa mit. Die auf der Internationalen Tourismusbörse im Frühjahr angekündigte neue Klasse ist schon seit Mai buchbar und wird ab November 2014 zunächst in den Kabinen der Boeing 747-8 verfügbar sein. „Mit einem Sitz, der im Vergleich zur Economy Class bis zu 50 Prozent mehr Raum bietet, werden wir uns im internationalen Umfeld im Spitzensegment positionieren“, sagte Jens Bischof, Mitglied des Passagevorstandes – Vertrieb, Produkt und Marketing", bei der Vorstellung der neuen Klasse.

Der eigens für Lufthansa angefertigte Premium-Economy-Sitz ist, je nach Flugzeugtyp, um bis zu drei Zentimeter breiter als ein Sitz der regulären Economy Class. Außerdem soll eine Mittelkonsole zwischen den Sitzen mit einer breiteren Doppel-Armlehne für deutlich mehr Privatsphäre und damit für insgesamt etwa 10 Zentimeter mehr Platz zur Seite sorgen. Die Rückenlehne lässt sich weiter nach hinten neigen und der Sitzabstand ist mit 38 Zoll oder 97 Zentimetern deutlich großzügiger bemessen, als die 78,7 Zentimeter Sitzabstand der normalen Economy Class. Die stufenlos einstellbare Kopfstütze ist auch an den Seiten herausklappbar. Fußstützen bieten zusätzlichen Komfort.

Die Premium Economy Class befindet sich in der Kabine als optisch abgesetztes Abteil zwischen der Business Class und der Economy Class. Sie verfügt je nach Flugzeugtyp über 21 bis 52 Sitze. Die Umrüstung, die sukzessive nach Teilflotten durchgeführt wird, startet im Herbst und soll im Sommer 2015 abgeschlossen sein. Die neue Reiseklasse liegt preislich im Durchschnitt näher an der Economy als an der Business Class: bei einem Hin- und Rückflug über den Nordatlantik oder nach Asien beträgt der Aufschlag im Schnitt circa 600 Euro.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Schwaches Wachstum 2016 Lufthansa-Gruppe mit leichtem Passagierplus

10.01.2017 - Mit der Lufthansa-Gruppe flogen im vergangenen Jahr 109,6 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,6 Prozent. Das Frachtaufkommen kletterte um 1,8 Prozent auf 10,07 Millionen Tonnenkilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App