29.04.2010
FLUG REVUE

Lufthansa A380 StreckenLufthansa fliegt mit Airbus A380 nach Tokio, Peking und Johannesburg

Lufthansa hat die ersten Strecken für ihre Airbus A380-Flüge bekanntgegeben. Es sind zunächst Tokio, dann folgen Peking und später im Jahr Johannesburg.

Die Tickets für die interkontinentalen Flugstrecken, auf denen das größte Passagierflugzeug der Welt eingesetzt wird, sind nach Angaben der Lufthansa jetzt buchbar.

Die A380 wird ihren regulären Flugbetrieb am 11. Juni auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokio aufnehmen. Der erste an Lufthansa ausgelieferte Airbus A380 mit dem Taufnamen "Frankfurt am Main" startet zunächst dienstags, freitags und sonntags unter der Flugnummer LH710 von Frankfurt zum internationalen Tokioter Flughafen Narita und ersetzt damit die aktuell eingesetzte Boeing 747-400.

Die Rückflüge nach Frankfurt sind für Montag, Mittwoch und Samstag unter der Flugnummer LH711 geplant. Mit dem Zugang des zweiten Flugzeugs wird die A380 voraussichtlich ab 4. August dann täglich auf der Tokio-Verbindung verkehren.

Ab 25. August wird Lufthansa, nach letztem Planungsstand, mit ihrer dritten A380 dreimal pro Woche von Frankfurt nach Peking fliegen. Montags, mittwochs und freitags startet das Großraumflugzeug in Richtung der chinesischen Hauptstadt, der Rückflug ist für den je-weiligen Folgetag geplant. Eine tägliche Bedienung mit der A380 auf dieser Strecke ist ab Ende Oktober mit dem Zugang der vierten A380 in die Lufthansa-Flotte möglich.

Ab 25. Oktober plant die Lufthansa, ihr Flaggschiff dann auch dreimal wöchentlich zwischen Frankfurt und der südafrikanischen Johannesburg einzusetzen. Montag, Mittwoch und Samstag sind dabei die Verkehrstage nach Südafrika, jeweils einen Tag später wird die A380 von Johannesburg nach Frankfurt starten.

Der Airbus A380 verfügt über 526 Sitzplätze. Die völlig neue First Class ist mit acht Sitzen im Upper Deck angeordnet. Die Business Class umfasst 98 Sitze im oberen Deck. Die Economy mit 420 Plätzen ist im Hauptdeck. Lufthansa erwartet für das laufende Jahr die Auslieferung von insgesamt vier Airbus A380.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App