25.08.2016
FLUG REVUE

Tarifkonflikt beigelegtLufthansa-Flugbegleiter stimmen Schlichtungsergebnis zu

Flugbegleiter-Streiks bei der Lufthansa sind vorerst passé. Bei einer Urabstimmung war die Mehrheit der UFO-Mitglieder für die Annahme des Schlichtungsergebnisses.

Lufthansa Flugbegleiter Kabinenpersonal 2015

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO und die Lufthansa haben den Tarifstreit beigelegt. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

87,36 Prozent der Mitglieder der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO) stimmten für die Annahme des vom früheren SPD-Politiker Matthias Platzek erreichten und im Juli vorgestellte Schlichtungsergebnisses. Das teilte die UFO-Gewerkschaft am Mittwochabend mit.

Lufthansa begrüßte die Zustimmung. "Damit konnte mit der Flugbegleiter Gewerkschaft ein langfristiger Tariffrieden geschlossen werden", heißt es in einer Pressemitteilung. Die in der Schlichtung erzielten Kompromisse können nun in einzelne Tarifverträge umgesetzt werden. Insgesamt werden 29 Tarifverträge angestrebt, einzelne sollen bis 2023 gelten. 

Die Lufthansa spart durch die Veränderungen in der Alters- und Übergangsversorgung sowie in der Vergütungsstruktur nach eigenen Angaben jährlich einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Durch die neuen Vereinbarungen würden die Pensionsverbindlichkeiten zusätzlich um einen oberen dreistelligen Betrag entlastet.

Mehr Geld und Beschäftigungsgarantie

Die Flugbegleiter erhalten im Gegenzug eine Einkommenserhöhung um rund fünf Prozent zwischen Januar 2016 und Juni 2019,  und eine Beschäftigungsgarantie bis 2021. Flugbegleiter können die nicht in Anspruch genommene Übergangsversorgung nutzen, um ihre betriebliche Altersversorgung zu erhöhen.

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hatte im November 2015 den härtesten Streik in der Geschichte von Lufthansa organisiert. Der Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und Piloten ist noch offen. Die Gespräche sind derzeit unterbrochen und es droht erneut Streik.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Pilotenbriefing Lufthansa ersetzt Papier im Cockpit

20.04.2017 - Auf Lufthansa- und CityLine-Flügen soll der „electronic Flight Folder“ zukünftig das Papierbriefing ersetzen. Bereits seit Anfang April hat die Fluggesellschaft die Applikation im Einsatz, ab 1. Mai … weiter

Taufe und Einsatzbeginn A350 in der Lufthansa-Flotte

05.04.2017 - Mit der „Nürnberg“ hat Lufthansa im Februar ihre erste A350 in Dienst gestellt. Der neue Zweistrahler ist wirtschaftlicher und deutlich leiser. … weiter

Flugzeugtaufe Zweite Lufthansa A350 heißt nun offiziell “Stuttgart”

03.04.2017 - Auch die zweite A350-900 der Lufthansa hat nun einen Namen. Bei einer Feier auf dem Flughafen in Echterdingen wurde der Langstreckenjet als „Stuttgart“ getauft. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

30.03.2017 - 335 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 100. … weiter

Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App