21.09.2015
FLUG REVUE

Neues Angebot ab 2016Lufthansa: Internet an Bord von Kurz- und Mittelstrecken-Flügen

Lufthansa bietet ab nächstem Jahr Internet an Bord von Kurz- und Mittelstreckenflügen. Die ersten Flugzeuge werden im Frühsommer 2016 mit der neuen Technologie ausgestattet.

Lufthansa Kabine Computernutzer 2012

Auch auf der Kurz- und Mittelstrecke können Lufthansa-Passagiere ab 2016 das Internet mit ihren eigenen Smartphones und Laptops nutzen (Foto: Lufthansa).  

 

Der Fluggast wird mit seinem eigenen mobilen Endgerät über WLAN einen Breitband-Internetzugang nutzen können. Damit werden neben einfachen E-Mail-Diensten auch anspruchsvollere Anwendungen bis hin zum Streaming möglich. Außerdem kann der Fluggast mit dem Mobiltelefon SMS und Datentransfer über den eigenen Mobilfunkvertrag nutzen. Telefonie an Bord soll aufgrund der expliziten Kundenwünsche auch weiterhin nicht ermöglicht werden. Laut Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa ist das Unternehmen damit „die erste Fluggesellschaft Europas, die ihren Gästen ein Surf-Erlebnis in der Qualität und Geschwindigkeit wie zuhause anbietet.“

Das neue Angebot von Lufthansa und ihrem Technologie-Partner Inmarsat basiert auf der breitbandigen Satelliten-Technologie im Ka-Band und bietet eine Abdeckung auf Kurz- und Mittelstreckenflügen durch das Inmarsat-Netz Global Xpress. Inmarsat hat kürzlich den dritten Satelliten erfolgreich im All positioniert.

Lufthansa Technik wird mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich der Flugzeug-Modifikation alle Systeme und Komponenten in die Flugzeuge integrieren. Dazu gehören neben dem Einbau alle luftfahrt- und zulassungsrechtlich erforderlichen Arbeiten.

Für die funktionierende Internetverbindung an Bord stellt Lufthansa Systems die nötige technische Infrastruktur zur Verfügung. Dazu zählen etwa der Netzwerkbetrieb im Flugzeug, - die technische Voraussetzung für ein WLAN an Bord - sowie die Bereitstellung der notwendigen Software für den Betrieb eines Internet-Portals.



Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Schwaches Wachstum 2016 Lufthansa-Gruppe mit leichtem Passagierplus

10.01.2017 - Mit der Lufthansa-Gruppe flogen im vergangenen Jahr 109,6 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,6 Prozent. Das Frachtaufkommen kletterte um 1,8 Prozent auf 10,07 Millionen Tonnenkilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App