02.06.2015
FLUG REVUE

Modifiziertes PTC-Transportmodul für die ganze LangstreckenflotteLufthansa-Krankentransporte nun auch an Bord von A380 und 747-8 möglich

Die von Lufthansa seit 1999 angebotenen intensivmedizinischen Krankentransporte sind ab sofort an Bord der gesamten Langstreckenflotte des Konzerns möglich. Seit Juni sind auch Boeing 747-8 und Airbus A380 für die Aufnahme des Moduls "PTC" zugelassen.

Patient Transport Compartment PTC Lufthansa

Das "Patient Transport Compartment" (PTC) für den Krankentransport in Langstreckenflugzeugen haben Lufthansa Technik und der Medizinische Dienst von Lufthansa gemeinsam entwickelt. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die weltweit einzigartige „fliegende Intensivstation“ stehe ab Juni 2015 auf der gesamten Lufthansa-Langstreckenflotte zur Verfügung, teilte Lufthansa mit. Das "Patient Transport Compartment" (PTC) hätten Lufthansa Technik und der Medizinische Dienst von Lufthansa gemeinsam entwickelt. Damit könne Lufthansa ihr PTC künftig im gesamten Langstreckennetz ab ihren Drehkreuzen Frankfurt und München anbieten.

Seit 1999 nutzt Lufthansa das PTC bereits auf den Flugzeugmustern Boeing 747-400, Airbus A340 und A330. Pro Jahr sind bis zu 100 Intensivpatienten auf diese Weise mit Lufthansa unterwegs. Für die Teilflotten Airbus A380 und Boeing 747-8 ist nun eine weiterentwickelte Version des PTC konstruiert worden, die in die modernen Langstreckenjets eingebaut werden kann. 

Gegenüber einem herkömmlichen Ambulanzjet verfügt das PTC über etliche Vorteile, wie die Zeitersparnis von bis zu 50 Prozent durch den Einbau in ein Linienflugzeug sowie durch niedrigere Kosten. Der großzügige Innenraum des PTC bietet ausreichend Platz für eine Patientenliege, zwei Sitze für den behandelnden Arzt und eine Lufthansa-Begleitperson (PTC Medical Crew Member) sowie für intensivmedizinische Ausrüstung und erforderliches Verbrauchsmaterial und Medikamente. 

Für Patienten, die keine intensivmedizinische Versorgung mit einem PTC benötigen, sind transportbegleitende medizinische Leistungen wie der so genannte „Stretcher“ oder auch bei Bedarf eine gesonderte Sauerstoffversorgung vorab buchbar. Die Leistungen des Medical Operation Center (MOC) umfassen neben Fragen zur Flugreisetauglichkeit auch die Erstellung medizinischer Angebote. Zudem bietet Lufthansa das Programm „Arzt an Bord“, dem sich weltweit bereits mehr als 9000 Ärzte angeschlossen haben. An allen Zielorten vermittelt Lufthansa gegen Gebühr ausgewählte Vertragsärzte für den Fall, dass Fluggäste erkranken oder medizinische Hilfe benötigen.



Weitere interessante Inhalte
Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Neues Korean-Europaziel ab Seoul Korean Air nimmt Barcelona ins Programm

30.11.2016 - Ab April 2017 bedient Korean Air ihre neues Ziel Barcelona dreimal pro Woche nonstop. Auch für US-Verbindungen planen die Koreaner Wachstum. Flüge nach Kambodscha und Saudi-Arabien werden dagegen … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Arbeitskampf bei Lufthansa Piloten streiken am Dienstag weiter

27.11.2016 - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit streikt weiter: Am kommenden Dienstag sollen alle Kurzstreckenflüge bestreikt werden, am darauffolgenden Mittwoch dann alle Lufthansa-Flüge ab Deutschland. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App