01.11.2011
FLUG REVUE

A380 Lufthansa Changi Singapur ErstflugLufthansa landet mit A380 in Singapur

Seit gestern gehört Singapur zu den Destinationen, die auch von der Lufthansa mit ihrem größten Flugzeug, dem Airbus A380, bedient werden. Der Flughafen Changi des südasiatischen Stadtstaates ist damit der Airport mit den meisten A380-Verbindungen von verschiedenen Carriern.

A380 Lufthansa Chnagi Singapur Erstflug

Die A380 der Lufthansa nach der Erstlandung auf dem Flughafen Changi in Singapur am Gate. Foto und Copyright: © Changi Airport  

 

Mit der Aufnahme des täglichen Flugbetriebs zwischen Frankfurt und Singapur durch die Lufthansa ist die Zahl der wöchentlichen A380-Verbindungen von Singapur auf 188 gewachsen. Insgesamt fliegen die Carrier, die den Flughafen Singapur-Changi mit der A380 bedienen, zu neun Zielen: Frankfurt, Hingkong, London, Los Angeles, Melbourne, Paris, Sydney, Tokio und Zürich. Nur von Dubai aus - als Heimatstandort des größten A380-Betreibers Emirates - werden wöchentlich mehr A380-Flüge zu mehr Destinationen angeboten.

Auf der Frankfurt-Strecke ersetzt die A380 eine Boeing 747-400. Den ersten Lufthansa-Flug führte das Flugzeug mit dem Kennzeichen D-AIMH und dem Taufnamen "New York" durch. Der tägliche Flug verlässt Frankfurt fünf Minuten vor Mitternacht und landet um 16.55 Uhr Ortszeit in Singapur. Der Rückflug startet täglich um 22.05 Uhr in Singapur und landet fünf Minuten vor sechs am nächsten Morgen in Frankfurt.

Yam Kum Weng, Vorstandsmitglied der Changi Airport Group für Drehkreuz-Entwicklung, sagte anlässlich des Erstflugs: "Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir die Lufthansa mit dem Airbus A380 bei uns begrüßen dürfen. Dies ist für uns ein ebensolcher Meilenstein wie der Start der Verbindungen zwischen München und Singapur im Jahr 2008. Die zusätzliche Kapazität, die der neue A380 auf dieser Strecke zwischen Singapur und Deutschland zur Verfügung stellt, ist nicht nur dafür da, um die bestehende starke Nachfrage zu befriedigen, sondern wird auch zusätzliche Nachfrage generieren." Zwischen September 2010 und August 2011 sind 348.000 Passagiere zwischen Deutschland und Singapur geflogen. Das sind 18,3 Prozent mehr als in dem gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Zwischen Europa und Singapur fliegen jährlich über 2,3 Millionen Passagiere.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App