21.01.2014
FLUG REVUE

Feste Abflugzeiten im EuropaverkehrLufthansa: Mehr Stundentakt in Europa

Die Deutsche Lufthansa erweitert zum Sommerflugplan im Europaverkehr ihre Strecken, die im Stundentakt bedient werden. Der kundenfreundliche Taktflugplan wird auf die Routen von Frankfurt nach London-Heathrow, Brüssel und Wien erweitert.

Airbus_A320-200_Deutsche_Lufthansa_Sharklets_Start_Finkenwerder

Im Europaverkehr will Lufthansa durch mehr Flüge im Stundentakt kundenfreundlicher werden. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die Flugzeiten im festen Stundentakt sollten den Kunden die Reiseplanung erleichtern, teilte Lufthansa mit. Vom 30. März an werde man die Routen von Frankfurt nach Wien, London-Heathrow und Brüssel tagsüber im Stundenrhythmus bedienen. Bereits im Oktober 2012 hatte Lufthansa auf drei innerdeutschen Verbindungen von Frankfurt nach Berlin, Hamburg und München einen Stundentakt eingeführt, um vor allem Vielfliegern die Reiseplanung zu erleichtern und auch Wartezeiten bei verpassten Flügen zu reduzieren. Dieses gleichmäßig über den Tag verteilte Flugangebot finde bei vielen Passagieren Zuspruch, so dass Lufthansa jetzt den Stundentakt auch auf die international stark nachgefragten europäischen Verbindungen ausweite.

Lufthansa bediene die Verbindung zwischen Frankfurt und Wien gemeinsam mit Austrian Airlines und täglich insgesamt 13 Flügen. Dabei erhöhe Austrian Airlines die Anzahl ihrer Flüge auf dieser Strecke von fünf auf sechs tägliche Dienste. Die Abflugzeit in Frankfurt liegt immer zehn Minuten vor der vollen Stunde. Die Verbindungen nach Brüssel und London-Heathrow bediene alleine Lufthansa. Hier könnten die Passagiere künftig zwischen zwölf Abflügen pro Tag nach London-Heathrow (Abflug in Frankfurt immer zur vollen Stunde) beziehungsweise zwischen zehn Abflügen nach Brüssel (immer 25 Minuten nach der vollen Stunde) wählen.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter

Emissionstests von Lufthansa Weniger Feinstaub durch Biokerosin

08.06.2017 - Lufthansa hat in Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen noch nicht zugelassenen vollsynthetischen Biotreibstoff untersucht und dabei … weiter

Großauftrag bei Cirrus Neue Schulflugzeuge für Lufthansa

06.06.2017 - Die Lufthansa-Flugschule "Lufthansa Aviation Training" (LAT) in Phoenix modernisiert ihre Flotte und kauft 25 neue Flugzeuge vom Typ Cirrus SR 20. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11,5 Millionen … weiter

Neue berufliche Perspektiven für Flugbegleiter Lufthansa kreiert IHK-Abschluss für Dienstleistungssektor

02.06.2017 - In Kooperation mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO und der Fernschule ILS hat die Deutsche Lufthansa eine Weiterbildung geschaffen. Dem Kabinenpersonal soll diese neue Möglichkeiten auf dem … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App