06.05.2013
FLUG REVUE

Lufthansa mit neuem Bordservice für Premiumgäste

Lufthansa wertet ihre Bordservices auf Lang- und Kurzstreckenflügen auf. Seit dem 1. Mai werden Reisende in der First und der Business Class vom Bordpersonal mit neuen Service-Ideen, kreativen Menüs, serviert in hochwertigem Geschirr, und mit weiteren feinen Details verwöhnt.

Erst vor wenigen Monaten wurde die exklusive Lufthansa First Class im renommierten Skytrax Star Ranking mit der Bestnote ausgezeichnet. Gäste der Ersten Klasse können sich nun auf neue kulinarische Höhepunkte freuen. Auf Flügen ab Deutschland bietet Lufthansa mit den Culinary Delights ein neues Programm, das das beliebte Star-Chefs-Konzept weiterentwickelt. Dabei stehen die Kochkunst und die Produkte eines erstklassigen Kochs im Mittelpunkt – dieser besitzt mindestens zwei Michelin-Sterne oder eine vergleichbare Auszeichnung. Der zweimonatliche Rhythmus im Wechsel der Menüs bleibt bestehen. Der exklusive Kaviarservice in der First Class wird Reisenden jetzt auf Tag- und Abendflügen als separater Gang angeboten. Bei der Vorspeise bieten die Flugbegleiter nun eine komplette Variation verschiedener Vorspeisen mit verschiedenen kleinen Häppchen an. Serviert werden die Köstlichkeiten an Bord auf hochwertigem Porzellan in neuem Design mit neuen Elementen wie Salz- und Pfeffermühlen für jeden Gast, einem zusätzlichen Olivenölschälchen und eleganten Glaskaraffen für frisches Wasser.

Das gastronomische Konzept der Lufthansa Business Class wird ebenfalls durch mehr Frische und Vielfalt bei Gerichten, Backwaren und Getränken aufgewertet. Neue Teesorten, Frischmilch für Tee und Kaffee, eine größere Auswahl an Saft sowie Weiß- und Altbier lassen keine Wünsche offen. Das um weitere Teile ergänzte Porzellangeschirr sowie das neue Besteck setzen auch in der Business Class neue Akzente.

Die neue Hochwertigkeit an Bord ist von Mai an auf allen Strecken spürbar. Auch auf innerdeutschen oder Europflügen können Reisende in der Business-Class gewiss sein, eine vollwertige Mahlzeit zu erhalten. Porzellangeschirr, Stoffserviette, ein Kaffee-Mug oder ein neues Weinglas sind jetzt auch auf der Kurzstrecke inklusive, so dass Fluggäste die hochwertigeren und vielfältigeren Speisen bestens genießen können. Dauert der Flug länger als 76 Minuten, werden beliebte Kleinigkeiten wie süße Häppchen, frisches Obst oder ein Eis gereicht.

Zur Aufwertung des Bordservices gehört auch die Verbesserung und Erweiterung des Angebots hochwertiger Hygiene- und Pflegeprodukte. In den Waschräumen der First und Business Class auf Langstreckenflügen stehen für die Gäste neue Kosmetik- und Pflegeprodukte renommierter Qualitätsmarken bereit.



Weitere interessante Inhalte
Besondere Fluglagen bei hoher Beschleunigung Lufthansa verbessert "Upset Recovery" Training

28.03.2017 - Lufthansa Aviation Training und AMST-Aviation kooperieren künftig bei der Ausbildung von fliegendem Personal für die Bewältigung extremer Fluglagen. Das "Upset Prevention and Recovery Training" (UPRT) … weiter

Codeshare Vereinbarung Lufthansa und Cathay Pacific intensivieren Zusammenarbeit

28.03.2017 - Passagiere der Airlines in der Lufthansagruppe können zukünftig in Hong Kong nahtlos auf Anschlussflüge von Cathay Pacific umsteigen. Die beiden Konzerne haben am 27. März ein entsprechendes … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Temperaturempfindliche Fracht Lufthansa Cargo Cool Center in Frankfurt wird ausgebaut

24.03.2017 - Am 22. März hat Lufthansa Cargo in Frankfurt mit dem Ausbau des Cool Centers begonnen. Ab Spätsommer dieses Jahres sollen hier weitere 8.000 Quadratmeter für Kühlfracht, wie beispielsweise … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App